Abo
  • Services:

Neues 17,4-Zoll-LC-Display von V7 Videoseven

Breiter Blickwinkel und reaktionsschnelles Display

Das neue 17,4-Zoll-LC-Display L17.4A von V7 Videoseven verfügt über ein Fujitsu Active Matrix TFT Panel mit einem Kontrastverhältnis von 400:1 und einer schnellen Reaktionszeit von 25 ms. Damit soll sich der L17.4A auch für Videoanwendungen eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das V7 L17.4 A besitzt einen horizontalen und vertikalen Blickwinkel von 160 Grad und verfügt über einen USB-Anschluss, mit dem weitere Peripheriegeräte angeschlossen werden können. Außerdem verfügt das L17.4A über zwei VGA-Eingänge.

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, München, Wertingen bei Augsburg
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Die Helligkeit des Displays beträgt 220 Candela pro Quadratmeter. Die maximale Auflösung liegt bei 1280 x 1024 Pixeln, die Horizontalfrequenz kann zwischen 30-82 kHz liegen, die Vertikalfrequenz zwischen 50-75 Hz. Der Stromverbrauch liegt bei 65 Watt und 3 Watt im Stand-by-Betrieb.

Das V7 L17.4A von V7 Videoseven, die eine Marke von Ingram Micro ist, soll zu einem Preis von 1.799,- DM verfügbar. Im Preis enthalten ist ein 3-Jahre-Vor-Ort-Service.

Themenseiten:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 59,99€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  4. 20,99€

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /