Abo
  • Services:

AltaVista bietet automatisierte Aufnahme in Index

AltaVista startet Trusted Feed in Deutschland

AltaVista führt mit Trusted Feed in Deutschland ein neues Verfahren zur Aufnahme in den Index seiner Suchmaschine ein. Im Rahmen dieses kostenpflichtigen Dienstes können Großunternehmen dem AltaVista-Index 500 oder mehr URLs direkt via XML hinzufügen.

Artikel veröffentlicht am ,

Große Mengen Content sollen mit dem neuen Premium-Dienst schnell und direkt in den Index von AltaVista gelangen und tauchen optional zusätzlich im Multimedia-Index auf. Durch einen wöchentlichen Refresh stehen die angemeldeten URLs immer aktuell in den Trefferlisten zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. MercedesService Card GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. Hays AG, Hessen

Vor allem bei Webseiten, die früher schwer zu indizieren waren, erweist sich der neue Service als gute Lösung. Durch die direkte Eingabe in den Index können auch dynamische Seiten und solche, die Frames unterstützen, aufgenommen werden. Den Kunden steht es frei, für jede URL spezifische Titel, Schlüsselwörter und Beschreibungen einzureichen. Ein Online-Reporting analysiert die Klicks und gibt Aufschluss über die Effektivität einer Site.

"Mit Trusted Feed zeigen wir Geschäftskunden neue Wege auf, ihre URLs und ihren Content zu verwalten, und steigern gleichzeitig die Qualität unseres Indexes und unserer Suchtreffer", erklärt Kevin Eyres, General Manager bei AltaVista International.

Der Service werde in den USA von eBay und Amazon bereits erfolgreich genutzt. Erster Kunde in Deutschland ist die eprofessional GmbH. Das Online-Marketing-Unternehmen hat derzeit 10.000 URLs in den AltaVista-Index eingebunden und werde die Anzahl noch diese Woche auf 30.000 URLs erhöhen.

Zwar handelt es sich bei Trusted Feed um einen bezahlten Listing-Service, aber keinesfalls um bezahltes Ranking, so AltaVista. Nach wie vor erhalten Webseiten keine Garantie auf eine bestimmte Position im Index, sondern werden gemäß der Suchtechnologie von AltaVista neutral bewertet und folgen den standardisierten Zulassungsbestimmungen.

Neben einer Servicegebühr erfolgt die Preisgestaltung im Pay-per-click-Verfahren. Somit sind die Kosten abhängig von der Popularität einer URL. Kunden des Trusted Feed-Service können dem Index jede Woche neue Daten zuführen und erhalten für jede URL einen detaillierten Zugriffs-Bericht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
    Grafikkarten
    Das kann Nvidias Turing-Architektur

    Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
    3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

      •  /