Abo
  • Services:

Sony AIBO ERS-220 nun auch in Europa erhältlich

Roboter für Technik-Fans

Sonys neuer Roboterdackel AIBO ERS-220 wurde - wie berichtet - bereits im November 2001 angekündigt und ist nun laut Hersteller auch in Europa erhältlich. Als nunmehr drittes Familienmitglied der AIBO-Serie bietet es ein modern-martialisches Design und eine verbesserte Funktionalität.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys AIBO ERS-220 - Jetzt in Europa erhältlich
Sonys AIBO ERS-220 - Jetzt in Europa erhältlich

Der neue silberfarbene Roboter-Vierbeiner kann per Internet unter www.eu.aibo.com oder Telefon unter der Nummer +49 (0)69 9508 6310 zu einem Preis von 2.088,- Euro bzw. 4.048,- DM bestellt werden. Vorbestellungen wurden bereits seit 23. November 2001 entgegengenommen und werden in diesen Tagen ausgeliefert.

Das seit etwa einem Jahr erhältliche Vorgängermodell ERS-210 hat sich mittlerweile weltweit über 100.000 mal verkauft. Wie viel davon auf Europa fällt, konnte Sony auf Anfrage nicht mitteilen. Der Großteil davon wird in Japan und den USA verkauft worden sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Der zu spät Kommer 12. Jan 2007

gutes Argument

mzam 07. Dez 2001

hm stefan bist wohl mahl gebissen worden als kind oder? allso ich bin als kind mit hund...

Stefan 07. Dez 2001

Moin, 100.000 Sammler haben jetzt so ein Teil. Die werden auch die neue Version kaufen...

Volker 07. Dez 2001

Absolut lächerlich!!! Für den Preis kaufe ich mir einen Bernersennenhund, eine ps2 und...

mzam 06. Dez 2001

also echt bischen teuer ....so ein spielzeug währe mir höchstens 600 dm wert :-) und dann...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /