• IT-Karriere:
  • Services:

PriceContrast.com kauft Reste der Yellout AG (Update)

PriceContrast übernimmt registrierte Kunden von Yellout.de

Die Preisvergleichs-Shoppingplattform PriceContrast übernimmt wesentliche Assets der Yellout AG, die sich im Insolvenzverfahren befindet. Ende Oktober hatte PriceContrast.com wesentliche Teile der IhrPreis.de AG aufgekauft.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit der Yellout AG bestand bereits seit vielen Monaten eine enge und erfolgreiche Partnerschaft", so Matthias Pirner, Geschäftsführer der PriceContrast.com. "Wir bieten dem Yellout-Kunden unseren kostenlosen Service als führender Preisvergleichsdienst im deutschen Internet, dies verbunden mit dem einmaligen Service eines Servicecenters, welches telefonisch, per Text-Chat und E-Mail sieben Tage die Woche erreichbar ist."

Stellenmarkt
  1. Heinrich Kühlmann GmbH & Co. KG, Westerwiehe
  2. Schuler Pressen GmbH, Göppingen

Dabei ist PriceContrast offenbar vor allem an den registrierten Kunden der Yellout AG interessiert. Wie aber die dienstleistungsorientierte Plattform Yellout in das produktorientierte Konzept von PriceContarst.com passt, wird nicht klar.

"Mit der Übernahme dieser Assets verfügt PriceContrast nun über mehr als eine viertel Million registrierter Kunden"- so Pirner weiter. "Weitere Übernahmen sind für das Jahr 2002 geplant." Yellout.de bietet eine Ausschreibungsplattform für Dienstleister an, die den Prozess der Findung des richtigen Dienstleister umkehrt. Der potenzielle Kunde stellt seine Wünsche in das Yellout-System ein, das die Anfrage anonymisiert an die Anbieter sendet. Haben diese Interesse am Auftrag, schreiben sie ihr persönliches Angebot, das dem Kunden automatisch und direkt zukommt.

Update: Was wie der Beginn des Ausverkaufs beim Berliner E-Businessanbieter klingt, bezieht sich aber nur auf den Kauf eines nicht exklusiven Rechts von Adressdaten im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Lesen Sie dazu auch: Keine 'Resteverwertung' bei Yellout AG.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /