Neue Linux- und Windows-Treiber für NVidia-Grafikchips

Linux-Treiber 1.0-2313 und Detonator XP 23.11 stehen zum Download bereit

Der Grafikchiphersteller NVidia hat wieder einmal neue Referenztreiber veröffentlicht. Sowohl die Detonator-XP-Treiber für Windows als auch die Treiber für Linux wurden überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter Linux werden ab der neuen Treiberversion 1.0-2313 vom 29. November 2001 erstmals auch die Grafikchips der nForce-Chipsätze 220D, 420 und 420D voll unterstützt. Erweitert wurde die Unterstützung für mobile Grafikchips und AMD-Architekturen. Zudem werden OpenGL 1.3 inklusive NVidia-Erweiterungen sowie beschleunigtes Offscreen Renderung per SGIX_pbuffer- und SGIX_fbconfig-Erweiterungen unterstützt. Die Linux-Treiber sind nun mit GLX 2313 kompatibel. Die Leistung unter Quake und dem Viewperf-Benchmark soll verbessert worden sein.

Stellenmarkt
  1. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  2. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Die neuen Detonator-XP-Treiber in der Version 23.11 vom 3. Dezember 2001 sollen unter den verschiedenen Windows-Versionen wieder - insbesondere unter Windows XP - ein Quentchen mehr Leistung bieten und weniger Kompatibilitätsprobleme aufweisen. Integriert sind zudem WDM-Treiber (Version 1.08) für die Personal-Cinema-Erweiterung, welche bestimmte GeForce2-Karten um Funktionen zum Videocapturing erweitert. Die Treiber sind mehrsprachig und stehen in Paketen für Windows 95/98/ME, Windows NT sowie Windows 2000/XP zum Download bereit. Noch nicht aktualisiert wurden die Treiber für die 64-Bit-Version von Windows XP.

Die jeweils aktuellen Linux- und Windows-Treiber von NVidia finden sich auf der offiziellen Website www.nvidia.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CK (Golem.de) 31. Jul 2002

Wenn das eine Frage sein soll, wo es dafür Treiber gibt: a) Verständliche Kommunikation...

Greulach 31. Jul 2002

win 98 treiber für elsa gladiac511

Matthias 24. Feb 2002

wann kommt der Detonator 23.11 für Elsa Gladiac 511 GeForce2 MX/400 64MB TV-Out raus...

Michael 07. Dez 2001

Personal Cinema ist keine Erweiterung für irgendwelche GeForce2 Karten sondern ist ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /