• IT-Karriere:
  • Services:

LifeGen.de will Lifescience.de-User gewinnen

Kundenstamm des ehemaligen Konkurrenten umworben

LifeGen.de, ein Online-Magazin für Biotechnologie, will mit einem besonderen Angebot die User des ehemaligen Mitbewerbers Lifescience.de als Abonnenten gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Biotechnologieportal Lifescience.de wurde am Dienstag, den 3. Dezember 2001, abgeschaltet. Als Begründung nannte der Vorstand des International Life Science Forum e.V. nach Angaben von LifeGen.de in einer letzten E-Mail an die knapp 1200 Abonnenten des Dienstes den misslungenen Versuch, die Site auf eine wirtschaftlich tragfähige Basis zu stellen.

Stellenmarkt
  1. DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. über experteer GmbH, Hallbergmoos

Lifescience.de wurde von 1998 bis 2001 von Cyberlab Interactive Productions, einer Tochter der Hubert Burda Media, technisch realisiert und über nahezu drei Jahre mit Mitteln des BMBF, des Bayerischen Ministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie Beiträgen aus der Wissenschaft und der Industrie gefördert. Anfang dieses Jahres trennte sich Lifescience.de von der Redaktionsleitung von Vlad Georgescu und Marita Vollborn und der damit verbundenen Journalistencrew. Diese gründeten daraufhin LifeGen.de.

LifeGen.de steht allerdings nur noch zahlenden Abonnenten im vollen Umfang zur freien Verfügung. Lediglich Lexikon, Suche und Newsletter werden weiterhin kostenlos angeboten. Zum Zeitpunkt der Umstellung hieß es, der kostenpflichtige Service sei der einzige Weg, LifeGen.de zu retten.

Ehemalige Lifescience.de-Leser können bis zum 31.12.2001 LifeGen.de zu einem 12 + 3-Bonus abonnieren: 15 Monate zum Preis von 12 Monaten. Ein privates LifeGen.de-Abonnement kostet 20,- DM pro Monat, Firmen, Institute und Geschäftskunden mit mehreren Mitarbeitern bezahlen für ein Firmenabonnement 75,- DM im Monat. Studenten können gegen Vorlage des Immatrikulations-Nachweises LifeGen.de für 10,- DM im Monat beziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN750 1TB PCIe-SSD für 110,92€, Crucial MX500 1TB für 80,61€, LG OLED55CX9LA...
  2. 341,17€
  3. (u. a. Halloween Limited Edition für 38,98€, Full Metal Jacket für 22,89€, Der Unsichtbare...
  4. 299€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

    •  /