E.ON und Cap Gemini Ernst & Young IT-Dienstleister startet

IT-Dienstleistungen für die Energiewirtschaft

Is:energy ist nach eigenen Angaben der größte IT-Full-Service-Dienstleister für die Energiewirtschaft in Deutschland. Das Gemeinschaftsunternehmen von E.ON Energie und Cap Gemini Ernst & Young ist aus der Fusion von Gedos mbH und Synergis GmbH entstanden. Der Firmensitz des neuen Unternehmens ist Hannover.

Artikel veröffentlicht am ,

Is:energy beschäftigt rund 1000 IT-Spezialisten und rechnet für 2001 mit einem Umsatz von 290 Millionen Euro. Mit dem Zusammenschluss sollen die Kenntnisse aus der Energiewirtschaft vor allem durch die Zusammenarbeit mit E.ON Energie, die eigenen internationalen Engagements und das umfassende IT-Know-how gestärkt werden und durch die Erfahrungen der Management- und IT-Beratung von Cap Gemini Ernst & Young verbunden werden.

Is:energy betreut rund 90 Energiedienstleister an über 220 Standorten, überwiegend Unternehmen der E.ON Energie-Gruppe, aber auch Stadtwerke und Regionalversorgungsunternehmen außerhalb des Konzerns. Zu den Kunden von is:energy zählen neben der E.ON Energie AG und ihren Unternehmen für Erzeugung, Handel, Transport und anderen Dienstleistungen auch E.ON Bayern, das größte regionale Energieversorgungsunternehmen Deutschlands, Avacon AG, Braunschweigische Kohlen-Bergwerke AG (BKB), e.dis Energie Nord AG, PESAG AG, Schleswag AG und TEAG Thüringer Energie AG. Diese Energiedienstleister versorgen rund sechs Millionen Haushalts- und Geschäftskunden, das ist nahezu jeder sechste Stromkunde in Deutschland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /