Abo
  • IT-Karriere:

Siemens gibt Aktienmehrheit bei Infineon ab

Anteil sinkt unter die 50-Prozentmarke

Die Siemens AG hat ihren Anteil an der Infineon AG durch Aktienverkäufe auf unter 50 Prozent reduziert. Zusätzlich wurden 200 Millionen Infineon-Aktien unwiderruflich an einen Trust übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Treuhänder des Trusts darf die Stimmrechte der auf den Trust übertragenen Aktien nicht ausüben. Nach diesen Schritten wird Infineon nicht mehr voll bei Siemens konsolidiert. Ergebnis und Vermögen von Infineon werden bei Siemens nach der Equity-Methode ausgewiesen.

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland

Durch den Verkauf von Infineon-Aktien am Kapitalmarkt hat Siemens seinen bisherigen Anteil von circa 50,4 Prozent auf unter 50 Prozent reduziert. Darüber hinaus wurden 200 Millionen Infineon-Aktien unwiderruflich an einen Trust übertragen. Der Treuhänder des Trusts unterliegt bestimmten Auflagen. So kann er die Stimmrechte der im Trust gehaltenen Aktien nicht ausüben. Damit verfügen die freien Aktionäre von Infineon über die Stimmrechtsmehrheit. Siemens behält jedoch das wirtschaftliche Eigentum an den Aktien im Trust. Dies beinhaltet unter anderem das Recht, die Aktien aus dem Trust an Dritte zu verkaufen. Der Trust wird alle Erlöse aus den Aktien sowie etwaige Bar-Dividenden von Infineon an Siemens weiterleiten.

Nach der Equity-Methode wird das Siemens-Investment in Infineon zukünftig unter "Finanzanlagen" in der Konzernbilanz ausgewiesen; der auf Siemens entfallende Anteil am Ergebnis nach Steuern von Infineon wird in der Zeile "Beteiligungsergebnis" in der Gewinn- und Verlustrechnung gezeigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

Folgen Sie uns
       


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /