Abo
  • Services:

3D-Modelling für Einsteiger mit Movie3D go!

Ableger von Movie3D ab sofort erhältlich

AIST bietet ab sofort mit Movie 3D go! ein Rendering-Programm, das sich speziell an Einsteiger in das 3D-Modelling richtet. Damit sollen sich dreidimensionale Objekte einfach und effektiv erstellen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Movie3D go! erzeugt der Anwender fotorealistische 3D-Objekte in einer 3-dimensionalen Umgebung. Fertige Objekte und Animationen lassen sich als Projekte in MoviePack einbinden und dort mit zusätzlichen Effekten versehen. Mit Hilfe von NURBS-Kurven und -Flächen, SDS-Modelling und analytischen Objekten sollen sich besonders leicht 3D-Objektwelten erschaffen lassen.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Host Europe GmbH, Hürth

Zur Bearbeitung der Objekte stehen verschiedene Objektarten zur Verfügung. Der Anwender kann dazu je nach Wunsch im NURBS-Objekt-Modus arbeiten oder SDS-Modelling wählen. Auch die Bearbeitung mathematisch exakter Objekte ist möglich. Dabei stehen eine Reihe von Werkzeugen zur Bearbeitung der 3D-Objekte zur Wahl. Die Software soll sich zudem bald über passende Plug-Ins erweitern lassen.

Das deutschsprachige Movie3D go! für Windows 9x, Millennium, NT und 2000 soll ab sofort zum Preis von 149,- DM im Handel oder über die AIST-Homepage erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Doris Schwierz 23. Feb 2006

hallo, ich wollte anfragen, ob sie mir eine kostenlose testversion zur verfügung...

Tactive 21. Okt 2005

Leider gibt es auf der Homepage keine Testversion. Somit wird der potentielle Kunde wohl...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /