Abo
  • Services:

3D-Modelling für Einsteiger mit Movie3D go!

Ableger von Movie3D ab sofort erhältlich

AIST bietet ab sofort mit Movie 3D go! ein Rendering-Programm, das sich speziell an Einsteiger in das 3D-Modelling richtet. Damit sollen sich dreidimensionale Objekte einfach und effektiv erstellen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Movie3D go! erzeugt der Anwender fotorealistische 3D-Objekte in einer 3-dimensionalen Umgebung. Fertige Objekte und Animationen lassen sich als Projekte in MoviePack einbinden und dort mit zusätzlichen Effekten versehen. Mit Hilfe von NURBS-Kurven und -Flächen, SDS-Modelling und analytischen Objekten sollen sich besonders leicht 3D-Objektwelten erschaffen lassen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. ONLINE Schreibgeräte GmbH, Neumarkt in der Oberpfalz

Zur Bearbeitung der Objekte stehen verschiedene Objektarten zur Verfügung. Der Anwender kann dazu je nach Wunsch im NURBS-Objekt-Modus arbeiten oder SDS-Modelling wählen. Auch die Bearbeitung mathematisch exakter Objekte ist möglich. Dabei stehen eine Reihe von Werkzeugen zur Bearbeitung der 3D-Objekte zur Wahl. Die Software soll sich zudem bald über passende Plug-Ins erweitern lassen.

Das deutschsprachige Movie3D go! für Windows 9x, Millennium, NT und 2000 soll ab sofort zum Preis von 149,- DM im Handel oder über die AIST-Homepage erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Doris Schwierz 23. Feb 2006

hallo, ich wollte anfragen, ob sie mir eine kostenlose testversion zur verfügung...

Tactive 21. Okt 2005

Leider gibt es auf der Homepage keine Testversion. Somit wird der potentielle Kunde wohl...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
    Youtube Music im Test
    Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

    Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

      •  /