Abo
  • Services:

Dazzle tv4me - Software-Update auf Version 1.2 verfügbar

Nun auch Treiber für Windows 98 und Windows XP mit dabei

Dazzle Europe hat die Software seiner MPEG-2-Steckkarte "tv4me" überarbeitet. Das Update auf die Version 1.2 ermöglicht nun auch die Aufzeichnung im VCD/SVCD-Format inkl. anschließender Wiedergabe und unterstützt nun Windows 98 und Windows XP.

Artikel veröffentlicht am ,

Ebenfalls integriert ist nun eine Anwendung für das Fernsehen direkt am PC. Damit ist die komplette Benutzung der tv4me-Software mit allen Funktionen nicht mehr nur am Fernseher möglich. Mittels der tv4me beigepackten Infrarot-Fernbedienung können nun zudem direkt am TV-Bildschirm neue Sendungen in die Aufnahmeliste hinzugefügt oder bestehende Programmierungen geändert werden, ähnlich einem herkömmlichen Videorekorder.

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Zudem überprüft tv4me nun gleich während der Installation die Leistung des verwendeten Systems und passt die Qualität der Aufzeichnungen automatisch an. So sollen die optimale Ausnutzung des Systems gewährleistet und rucklige Videos vermieden werden.

Darüber hinaus gibt es nun mehr Möglichkeiten, die Aufnahmeeinstellungen des MPEG-2-Formats individuell anzupassen. Neben den bekannten drei vorgegebenen Qualitätsstufen VHS, S-VHS und DVD sowie den neuen Formaten VCD und SVCD hat der Kunde die Möglichkeit, Parameter wie Bildgröße, Datenrate und die Genauigkeit der Kompression (Motion Estimation) einzustellen.

Bestehende Kunden können ab sofort die tv4me Software-Version 1.2 Build 0082 (rund 13 MByte) kostenlos von www.dazzle-europe.de herunterladen oder im InfoCenter anfordern (+49 (0)180-52 55 020). Registrierte Kunden sollen das Treiber-Update automatisch kostenlos auf CD-ROM per Post zugeschickt bekommen.

Tv4me ist seit Juni 2001 zum Listenpreis von 649,- DM im Handel erhältlich und läuft nun unter Windows 98, ME, 2000 und XP.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. (-74%) 7,77€
  3. 32,99€
  4. (-80%) 1,99€

cayir19 02. Mär 2006

von welcher Adresse könnte ich diese Software bitte herunterladen? Bitte um baldige Antwort

cayir19 02. Mär 2006

von welcher Adresse könnte ich die Software und Software-Update für Dazzle tv4me...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /