Xbox noch erfolgreicher als GameCube?

Microsoft nach eigenen Angaben mit besserem Verkaufsstart

Vor wenigen Tagen hatte Nintendo noch verkündet, mit dem GameCube die "schnellstverkaufte" Konsole aller Zeiten veröffentlicht zu haben, nun meldet sich auch Microsoft zu Wort und bezeichnet die nahezu zeitgleich in den USA eingeführte Xbox als "bestverkaufte Videospielkonsole" nach den ersten beiden Wochen. Dabei beruft sich Microsoft auf Zahlen des großen Marktforschungsunternehmens NPD.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings nennt Microsoft weiterhin keine genauen Abverkaufszahlen. Nach Analystenschätzungen konnte Microsoft zum Verkaufsstart etwa 300.000 Konsolen ausliefern, Nintendo hingegen vermeldete kürzlich bereits 600.000 verkaufte GameCubes.

Stellenmarkt
  1. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  2. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

"Die Daten zeigen eindeutig, wie grandios die Xbox vom Start weg verkauft wurde", so Robbie Bach, "Chief Xbox Officer" bei Microsoft. "Die Xbox war praktisch schon am Einführungstag ausverkauft, und wir verkaufen weitere Konsolen in dem Moment, in dem sie fertig gestellt sind. Derzeit werden etwa 100.000 Geräte pro Woche an die Händler ausgeliefert, womit sichergestellt sein sollte, dass Spieler während der gesamten anstehenden Urlaubszeit eine Xbox erwerben können."

Laut Microsoft hätten die Daten von NPD auch ergeben, dass nicht Luigi's Mansion von Nintendo, sondern Halo für die Xbox das erfolgreichste Einführungsspiel aller Zeiten sei. Überhaupt würden Xbox-Käufer auch bei den Spielen kräftig zulangen: Im Schnitt würden mit jeder Konsole auch gleich 2,4 Spiele verkauft. Laut NPD wären es beim GameCube nur 1,9 Spiele pro Konsole.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Semo 24. Feb 2002

Ist das das Ergebnis einer Gehinrnwäsche (seitens Microsoft), oder was sülzt der da für'n...

deluxe 19. Jan 2002

sööörs! na dann meld ich mich halt nochmal kurz zu wort, da jetzt ja doch noch einiges...

Jürgen 18. Jan 2002

Na wenn alle noch nach Wochen über das Gleiche diskutieren, muss ich doch auch nochmal...

Alfredo 18. Jan 2002

Der Preis der XBOX in Deutschl. wird sicher noch sinken, aber zum taktisch geeigneten...

shann 18. Jan 2002

wie kann man nur so dämlich sein und das know how und die daraus resultierenden produkte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /