Abo
  • Services:

Macromedia zertifiziert Dreamweaver-Entwickler

Prüfungen können auch in Flash und ColdFusion abgelegt werden

Mit der Dreamweaver Developer Certification können Entwickler nun ihre Kenntnisse der Web-Technologie sowie ihre Fertigkeiten bei der Beherrschung des Programms, aber auch bei der Erstellung und Gestaltung von Internet-Seiten unter Beweis stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Dreamweaver-Zertifizierung ist ein Teil des Macromedia Certified Professional Program, das Auftraggebern und Kunden nun ein verlässliches Kriterium bei der Beurteilung professioneller Entwickler an die Hand gibt. "Wenn man neue Mitarbeiter sucht, Arbeiten vergeben will oder ein größeres Projekt in Angriff nimmt, ist die Zertifizierung ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Personalauswahl", bestätigte auch Robert M. Hall, Senior Developer bei mCOM 8, "Macromedia stellt nun einen einheitlichen Maßstab für die vergleichende Beurteilung zur Verfügung."

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. niiio finance group AG, deutschlandweit

Auch Entwickler, die mit Macromedia Flash oder ColdFusion arbeiten, können die anspruchsvolle und standardisierte Prüfung ablegen. Hierzu kooperiert Macromedia mit VUE, einem der Anbieter von Zertifizierungstests im IT-Bereich.

VUE betreibt weltweit mehr als 2500 Test-Centers. Wer die Tests erfolgreich absolviert, darf das offizielle Logo des Macromedia Certified Professional Program auf Visitenkarten und Briefköpfen einsetzen. Er wird außerdem auf den Macromedia-Internet-Seiten als geprüfter Experte gelistet. Weitere Informationen finden sich unter www.macromedia.com/go/certification/.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  2. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€

Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /