Abo
  • Services:

Compaq bringt für neue iPaq-Modelle Tastatur und Taschen

Faltbare Tastatur, Presenter-to-Go und drei PDA-Taschen angekündigt

Compaq hat Zubehör für seine aktualisierten PocketPC-Modelle der iPaq-Reihe vorerst nur für den US-Markt angekündigt - sowohl aus eigener Herstellung als auch von Drittanbietern. Neben Taschen und PDA-Präsentationslösungen gibt es auch einen Barcode-Scanner-Zusatz und wieder eine faltbare Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu gehört das so genannte Rugged Case (99,- US-Dollar), eine Hartplastikabdeckung für den PDA, der es dennoch erlaubt, bei aufgeklapptem Deckel das Gerät zu bedienen und bei zugeklapptem Gehäuse wenigstens noch die Display-Inhalte zu erkennen. Das Gehäuse soll Stürze aus bis zu 1,2 Meter so dämpfen, dass dem Gerät kein Leid geschieht. Ob dies die ebenfalls angekündigten schwarzen Ledertaschen für den iPAQ auch vermögen, ist eher unwahrscheinlich - dafür sollen sie dem Gerät einen Hauch von Luxus verleihen. Die Taschen unterscheiden sich durch einen Reißverschluss (30,- US-Dollar ohne und 50,- US-Dollar mit Verschluss) und haben jeweils Platz für Kreditkarten, einen Stift und eine PC-Karte.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Bundesversicherungsamt, Bonn

Die faltbare Tastatur (99,- US-Dollar) für die iPaq-Modelle der H3800-Serie mit einem Standard-Tastenlayout wurde von Think Outside entwickelt und ermöglicht unterwegs die Eingabe von Daten im Zehnfingersystem. Durch eine spezielle Falttechnik passt die Stowaway-Tastatur bequem in die Tasche, weil sie zusammengeklappt ungefähr die Größe des iPaq erreicht. Da es die Tastatur vorerst nur in den USA gibt, müssen Käufer noch auf eine Version mit deutschem Tastenlayout verzichten.

Ebenfalls nicht von Compaq stammt der Margi Presenter-to-Go, mit dem man per PC-Karte den PDA via VGA-Ausgang an einen Projektor oder Monitor anschließen kann und mit der beigelegten Software PowerPoint-Präsentationen mit maximal 1024 x 768 Pixeln abspielen kann. Eine Infrarotfernbedienung, mit der der entsprechend ausgestattete iPaq ferngesteuert werden kann, liegt ebenfalls bei. Bis Ende Dezember 2001 kostet das Gerät in den USA 249,- US-Dollar, danach 299,- US-Dollar.

Auch die Voyager VGA CompactFlash Karte von der Firma Colorgraphic Communications soll für die Ausgabe und Steuerung von Präsentationen via PDA sorgen. Die CompactFlash-Type-I-Karte hat VGA-, SVGA-, Wide-VGA- und XGA-Auflösungen und kann per NTSC/PAL TV-Out Bilder auch an Fernseher und Videorekorder liefern. Ein PCMCIA-Type-II-Adapter liegt bei. Das Gerät soll in den USA schon auf dem Markt sein und 175,- US-Dollar kosten.

Der Symbol SPS 3000 soll die iPaqs zu BarcodeScannern aufrüsten und so Einzug in die Lagerverwaltungen dieser Welt finden. Für die Palm-Serie gibt es von Symbol derartige Erweiterungen und sogar einen neu konzipierten PDA mit eingebautem Scanner schon lange.

Sämtliches Compaq-Zubehör soll noch im Dezember in den USA auf den Markt kommen. Wann die Sachen auch nach Deutschland kommen, ist derzeit ungewiss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /