Abo
  • Services:
Anzeige

Compaq bringt für neue iPaq-Modelle Tastatur und Taschen

Faltbare Tastatur, Presenter-to-Go und drei PDA-Taschen angekündigt

Compaq hat Zubehör für seine aktualisierten PocketPC-Modelle der iPaq-Reihe vorerst nur für den US-Markt angekündigt - sowohl aus eigener Herstellung als auch von Drittanbietern. Neben Taschen und PDA-Präsentationslösungen gibt es auch einen Barcode-Scanner-Zusatz und wieder eine faltbare Tastatur.

Anzeige

Dazu gehört das so genannte Rugged Case (99,- US-Dollar), eine Hartplastikabdeckung für den PDA, der es dennoch erlaubt, bei aufgeklapptem Deckel das Gerät zu bedienen und bei zugeklapptem Gehäuse wenigstens noch die Display-Inhalte zu erkennen. Das Gehäuse soll Stürze aus bis zu 1,2 Meter so dämpfen, dass dem Gerät kein Leid geschieht. Ob dies die ebenfalls angekündigten schwarzen Ledertaschen für den iPAQ auch vermögen, ist eher unwahrscheinlich - dafür sollen sie dem Gerät einen Hauch von Luxus verleihen. Die Taschen unterscheiden sich durch einen Reißverschluss (30,- US-Dollar ohne und 50,- US-Dollar mit Verschluss) und haben jeweils Platz für Kreditkarten, einen Stift und eine PC-Karte.

Die faltbare Tastatur (99,- US-Dollar) für die iPaq-Modelle der H3800-Serie mit einem Standard-Tastenlayout wurde von Think Outside entwickelt und ermöglicht unterwegs die Eingabe von Daten im Zehnfingersystem. Durch eine spezielle Falttechnik passt die Stowaway-Tastatur bequem in die Tasche, weil sie zusammengeklappt ungefähr die Größe des iPaq erreicht. Da es die Tastatur vorerst nur in den USA gibt, müssen Käufer noch auf eine Version mit deutschem Tastenlayout verzichten.

Ebenfalls nicht von Compaq stammt der Margi Presenter-to-Go, mit dem man per PC-Karte den PDA via VGA-Ausgang an einen Projektor oder Monitor anschließen kann und mit der beigelegten Software PowerPoint-Präsentationen mit maximal 1024 x 768 Pixeln abspielen kann. Eine Infrarotfernbedienung, mit der der entsprechend ausgestattete iPaq ferngesteuert werden kann, liegt ebenfalls bei. Bis Ende Dezember 2001 kostet das Gerät in den USA 249,- US-Dollar, danach 299,- US-Dollar.

Auch die Voyager VGA CompactFlash Karte von der Firma Colorgraphic Communications soll für die Ausgabe und Steuerung von Präsentationen via PDA sorgen. Die CompactFlash-Type-I-Karte hat VGA-, SVGA-, Wide-VGA- und XGA-Auflösungen und kann per NTSC/PAL TV-Out Bilder auch an Fernseher und Videorekorder liefern. Ein PCMCIA-Type-II-Adapter liegt bei. Das Gerät soll in den USA schon auf dem Markt sein und 175,- US-Dollar kosten.

Der Symbol SPS 3000 soll die iPaqs zu BarcodeScannern aufrüsten und so Einzug in die Lagerverwaltungen dieser Welt finden. Für die Palm-Serie gibt es von Symbol derartige Erweiterungen und sogar einen neu konzipierten PDA mit eingebautem Scanner schon lange.

Sämtliches Compaq-Zubehör soll noch im Dezember in den USA auf den Markt kommen. Wann die Sachen auch nach Deutschland kommen, ist derzeit ungewiss.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  2. Haufe Group, Bielefeld, Hamburg
  3. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Großraum Friedrichshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...
  2. (u. a. HP Pavilion 32 für 279€ und HP Omen 25 für 219€)
  3. (heute u. a. Roccat Isku+ Force FX für 66€ und Predator Collection für 13,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  2. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  3. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  4. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  5. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  6. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  7. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  8. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  9. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  10. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Wow und....Ehm...

    slead | 09:04

  2. Re: Nett

    elcaron | 09:04

  3. Oberes Management funktioniert wie folgt (gilt...

    Desertdelphin | 09:03

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    chewbacca0815 | 09:03

  5. Re: YAY! der selbe scheiss wie bei ritter sport

    _LC_ | 09:03


  1. 09:00

  2. 08:02

  3. 07:47

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 11:55

  7. 11:21

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel