Abo
  • Services:

Neues USB-DSL-Modem aus Deutschland (Update)

Crosstainment liefert DSL-996B aus

Insbesondere da die Deutsche Telekom ihren Neukunden ab 1. Januar 2002 keine DSL-Modems mehr kostenlos zur Verfügung stellen wird, bringen immer mehr Hersteller eigene Geräte auf den somit belebten Markt. Darunter auch die Crosstainment AG, die gerade mit der Auslieferung ihres USB-DSL-Modems "DSL-996B" begonnen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Crosstainment DSL-996B
Crosstainment DSL-996B
Das Paket beinhaltet neben dem DSL-Modem DSL-996B ein USB-Anschlusskabel sowie die Treiber für Windows-Plattformen. Treiber für Linux und Mac sind laut dem Augsburger Hardwarehersteller in Vorbereitung. Die Stromversorgung erfolgt über das USB-Kabel.

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. Hays AG, Mannheim

Der Listenpreis von Crosstainments DSL-Modem DSL-996B liegt bei 299,- DM bzw. 152,88 Euro. Der Vertrieb soll über Distributoren und Vertriebspartner laufen, allerdings sucht das Unternehmen hier noch weitere Partner.

Nachtrag vom 18. Dezember 2001:
Kurz nachdem die Telekom den Preis für das von ihr ab angebotene DSL-Modem ankündigte, hat Crosstainment den Preis des DSL-Modem DSL-996B von 152,88 auf 99,- Euro (194,- DM) gesenkt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

NRG Systems GmbH 30. Mai 2002

Das zum Crosstainment DSL-996B baugleiche Allnet ALL768U ist bereits auf dem Markt...

Roland Kramer 24. Mai 2002

Ist das neue Dsl-modem schon auf dem Markt und wo kann ich es erwerben? Ich habe bis...

Helper 03. Jan 2002

Das DSL Modem von Fritz ist bei Reichelt.de für 133 EUR erhältlich

DSL 04. Dez 2001

Testphase ist eigentlich abgeschlossen und sie sollte erhältlich sein. Kostenpunkt war...

chojin 04. Dez 2001

weiss jemand, wann die AVM FritzCard DSL/ISDN auf den markt geworfen wird, und wie teuer...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
    Sky Ticket mit TV Stick im Test
    Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

    Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
    3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

      •  /