• IT-Karriere:
  • Services:

Abaxx will Brokat-Projekte übernehmen

Paket zur Ablösung von Brokat-Projekten vorgestellt

Die Abaxx Technology AG, ein Anbieter von E-Business-Lösungen für das Online Relationship Management, bietet Brokat-Kunden ein umfassendes Paket für die Portierung der Brokat-Lösung auf die bankenspezifischen Produkte von Abaxx an. Das Paket beinhaltet sowohl Service-Leistungen als auch technische Komponenten für den Wechsel auf den Industriestandard J2EE und die Standard-Applikationsserver von BEA und IBM. Gleichzeitig soll die bisher eingesetzte Brokat-Lösung um zusätzliche Funktionalitäten erweitert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von Abaxx angebotene Paket soll es Brokat-Kunden ermöglichen, eine schnelle Migration von der bisher eingesetzten Brokat-Twister-Lösung auf die bankenspezifischen Produkte von Abaxx durchzuführen. Das Service-Paket umfasst eine detaillierte Analyse der Chancen und Risiken der eingesetzten Brokat-Lösung zum Festpreis. Dabei soll gemeinsam mit dem Kunden ein Projektplan mit Zieldefinition erarbeitet werden, der eine möglichst schnelle Portierung von Twister auf die Abaxx-Produkte erlaubt.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz

Die Service-Leistungen des Angebotes werden um technische Komponenten ergänzt. So setzen Brokat-Kunden mit dem Wechsel zu bankenspezifischen Abaxx-Produkten auf den J2EE-Standard (Java 2 Enterprise Edition). Bestehende Brokat-Lösungen sollen sich dabei um wichtige Komponenten, wie zum Beispiel Portal- und Multi-Channel-eCRM-Funktionalitäten, erweitern lassen. Gleichzeitig kann aber auch der bereits bestehende Prozessfluss einer Brokat-Lösung aufrechterhalten werden.

Der Erfahrungsschatz von Abaxx beruht auf einer Reihe von bankspezifischen Projekten, wie zum Beispiel dem Finanzdienstleistungsportal für Privatkunden der HypoVereinsbank, dem Fondsportal der DGZ Deka und dem Banking Portal für Broker und institutionelle Anleger der Dresdner Bank.

Die Brokat Technologies AG hatte beim zuständigen Amtsgericht Stuttgart die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Grund war die am 12. November 2001 gemeldete Überschuldung, die bislang nicht beseitigt werden konnte. Am Montag, den 3.12.2001 wurde über das Vermögen der Brokat Technologies AG vom zuständigen Amtsgericht in Stuttgart das Insolvenzverfahren eröffnet. Als Insolvenzverwalter wurde Dr. Volker Grub bestimmt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. 21,99€
  3. 15,49€

Folgen Sie uns
       


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /