Abo
  • Services:

Terratec bringt neue Soundkarte DMX 6Fire 24/96

24 Bit und 96 Hertz Signalverarbeitung

Die TerraTec Soundkarte DMX 6Fire 24/96 soll bisherigen Soundkarten für den privaten Anwender und den ambitionierten Amateurmusikern Paroli bieten. Das 5.1-System wurde schon im August 2001 angekündigt. Es kann an bis zu sechs Lautsprecher angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Karte arbeitet mit einer 24Bit/96kHz-Signalverarbeitung und soll einen Rauschabstand von rund 100 dB bieten. Neben den drei Stereoausgängen und einem Stereoeingang stehen weitere Anschlussmöglichkeiten am mitgelieferten Frontmodul zur Verfügung, etwa ein optischer und ein koaxialer Digitalaus- und -eingang. So kann man MIDI-Instrumente, Kopfhörer und Mikrofone an die Karte anschließen.

Die Karte soll DirectSound, Sensaura 3D, MacroFX, A3D sowie EAX 1.0 und 2.0 unterstützen. Zum Lieferumfang der nach Angaben von Terratec für unter 500 DM auf den Markt kommenden DMX 6fire 24/96 gehört ein Softwarepaket vom DVD-Player über den Wave-Editor bis hin zum virtuellen Musikstudio.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 99,98€
  3. 899€

SCHALLY 27. Jan 2003

Hi, dann seit aber alle mega vorsichtig! Ich hab sie und alle neusten Treiber für jede...

unwissender 09. Jan 2003

gibt es für die terratec karten auch eine fernbedienung oder eher nicht?! ...davon hängt...

Flow Tracid 16. Apr 2002

Ich kann Dir da die Soundkarte von Hoontech Track Yamaha Digital XG mit dem Chip YMF 754...

Guardian 23. Feb 2002

Hey ! Das hat eigentlich nichts mit der Soundkarte zu tun ! Besser gesagt garnichts...

Guardian 23. Feb 2002

Hey ! Das hat eigentlich nichts mit der Soundkarte zu tun ! Besser gesagt garnichts...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /