Segway - Personentransportmittel der Zukunft? (Update)

Automatisches Gleichgewicht
Automatisches Gleichgewicht
Das batteriebetriebene Segway ist mit einer durchschnittlichen Fahrtgeschwindigkeit von 13 Stundenkilometern (maximal 20 km/h) und einer Reichweite von 24 Kilometern hauptsächlich für Fußgängerzonen gedacht und soll - wenn es nach dem visionären Erfinder geht - in der Innenstadt das Auto ablösen und die Zukunft der Städte verändern. Dabei sieht Kamen das Auto jedoch durch Segway nicht bedroht. Bevor das Produkt allerdings voraussichtlich Ende 2002 in den USA für einen Preis von ungefähr 3.000,- bis 3.500,- US-Dollar für normale Konsumenten erhältlich ist, sollen erst einmal Segways für den Einsatz in der Industrie und in Unternehmen - beispielsweise in Lagern, für Botengänge etc. - angeboten werden. Diese sollen einem Artikel des Time Magazine zufolge entsprechend den Anforderungen etwas teurer sein und eher 8.000,- US-Dollar pro Stück kosten. Der U.S. Postal Service und Amazon.com sollen Kamen zufolge gerade prüfen, ob sie Segway in ihren Unternehmen einsetzen werden.

Stellenmarkt
  1. IT Coordinator - 1st und 2nd Level Support (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Mitarbeit im Stabsbereich Qualitätsmanagement (m/w/d) - Schwerpunkt Prüfung
    Hochschule Worms, Worms
Detailsuche

Kamen hofft darauf, dass Segway von den Behörden und der Öffentlichkeit nicht als unsichere Technikspielerei, sondern als Zukunft des Personentransports für den Alltag aufgefasst wird - selbst die erschwinglichste und sicherste Technik hätte ohne das richtige Image und ein breites Interesse nur wenig Aussicht auf einen nachhaltigen Markterfolg. Man darf gespannt sein auf die Markteinführung des Segways und noch vielmehr, ob Kamen mit dem Verkehrsmittel die Innenstädte von Staus befreien können wird.

Kamens Vision: Touristenschwarm auf Segway-HT-Rollern
Kamens Vision: Touristenschwarm auf Segway-HT-Rollern

Letztendlich spielen auch hier mehr Faktoren als positive Presseberichte, Kaufpreis, Funktionalität und Image eine Rolle, um eine Idee durchzusetzen. Deswegen reist Kamen schon seit Monaten durch die Lande, um Unternehmen, Organisationen, Behörden und Architekten für Segway zu begeistern. Ob sich seine Mühen auszahlen werden, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Update: Segway wird am heutigen Montag in den USA offiziell angekündigt, auf der offiziellen Firmen-Website liegt nun ein Link auf der Domain www.Segway.com, die auf die Adresse www.segway.com.edgesuite.net/consumer/segway/ weiterleitet - wegen des weltweit großen Interesses ist hier jedoch derzeit beim Zugriff viel Geduld angesagt. Unter anderem findet sich hier eine Segway-Schema-Zeichnung als Flash-Animation zur Erklärung der Erfindung.

Erfinder Dean Kamen
Erfinder Dean Kamen
Der umtriebige, 50-jährige Segway-Erfinder Dean Kamen und sein seit 1982 existierendes Unternehmen DEKA Research haben neben dem erwähnten Rollstuhl iBOT noch weitere Erfindungen für den medizinischen Bereich ersonnen, darunter eine tragbare Insulinpumpe, eine Dialyse-Maschine für den Heimgebrauch und eine Gefäßprothese für Arterien. Die Kerntechnologien von DEKA reichen von Antriebssystemen bis zu Systemen für Flüssigkeitsverteilung. Kamen hat zudem die Organisation FIRST (For Inspiration and Recognition of Science and Technology) zur Förderung von Wissenschaft und Technik gegründet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Segway - Personentransportmittel der Zukunft? (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Halifax 20. Jan 2011

Stimmt!

v.a. 15. Mär 2008

da kannst du aber lange warten

carsten_kampovsky 26. Apr 2006

auch bei mir kannst du den segwayprobefahren und auch bestellen tel.:o431 3290325 fax...

Ralf Weber 24. Mär 2006

Bestellen kannst du das Segway bei mir . Tel.06241 205394

Sven Janner 17. Mär 2006

Hallo, ich vertreibe Segways. Wenn Du willst, kannst Du bei mir eine Probefahrt machen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Beyond100: Bentley investiert massiv in Elektroautos
    Beyond100
    Bentley investiert massiv in Elektroautos

    Bentley plant, bis 2030 komplett auf Elektroantrieb umzustellen. Schon ab 2025 kommen E-Autos der Marke auf den Markt.

  2. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  3. Jahresergebnis: Tesla macht 5,5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    Jahresergebnis
    Tesla macht 5,5 Milliarden US-Dollar Gewinn

    Tesla hat 2021 einen Rekordgewinn erzielt, auch das vierte Quartal ist gut gelaufen. So viele Autos wie 2021 hat Tesla bislang noch nie verkauft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /