Mit dem Train Simulator von Köln nach Frankfurt

Erstes Add-On zur Eisenbahnsimulation erhältlich

Mit dem Train Simulator hat Microsoft bewiesen, dass auch der Job des Zugführers am PC eine sehr unterhaltsame Angelegenheit sein kann. Wer alle Strecken des Hauptprogrammes bereits wie seine Westentasche kennt, kann sich nun über das erste erhältliche Add-On freuen.

Artikel veröffentlicht am ,

In Zusammenarbeit mit Microsoft hat NBG die Schienenstrecke von Köln nach Frankfurt für den Train Simulator lokalisiert. Weitere Strecken sind in Planung, als nächstes soll eine Strecke durch das Bundesland Sachsen von Leipzig bis nach Dresden erscheinen. Unter anderem bietet das Add-On neben der realistischen Abbildung der Bahnhöfe der Strecke auch den Zug ICE 3 und die Elektrolok E103 - beide fahrbar und mit originalen Führerständen sowie Innenansichten.

Das Add-On ist ab sofort zum Preis von knapp 70,- DM im Handel erhältlich. Weiteres zum Train Simulator verrät unser Test.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Chocki 18. Apr 2006

Nee, André - leider nicht. Diese Strecke gehört zur PT-Sammlung( PT 1) Die musste leider...

Andre März 12. Sep 2005

kann man auch hier in der seite auch Train simulator auch kostenlos downloaden??? wenn ja...

Peter Maffay 05. Feb 2002

Roundhouse war der größte MIST den ich je gesehen hab !

ÖPNV Nichtnutzer 04. Dez 2001

Köln-Frankfurt?!? Am Rhein entlang ist das ja schon fast kitschig... Ist die neue...

Richard Donaldson 03. Dez 2001

Die Aussage "erste erhältliche Add-On freuen" muss ich widersprechen, da einfach nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus im Test
Action im All plus galaktische Grafik

Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
Von Peter Steinlechner

Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Retrogaming: Der Analogue Pocket ist eine Hommage an den Game Boy
    Retrogaming
    Der Analogue Pocket ist eine Hommage an den Game Boy

    Der Analogue Pocket konnte bereits kurz vorbestellt werden. Der an den Game Boy erinnernde Handheld ist aber beliebt und vorerst vergriffen.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /