• IT-Karriere:
  • Services:

PopNet am Ende

Insolvenzverfahren über Vermögen von PopNet eröffnet

Über das Vermögen der PopNet Internet AG ist am 1. Dezember 2001 das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Am gleichen Tag ist über die Vermögen der PopNet Kommunikation GmbH & Co. KG, der PopNet Consulting GmbH, der PopNet Services GmbH, der DD Synergy eSolutions GmbH sowie der DD Synergy AG jeweils das Insolvenzverfahren eröffnet worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geschäftstätigkeit der PopNet Kommunikation GmbH & Co. KG an den Standorten Hamburg, Frankfurt und München soll weiterhin in vollem Umfang fortgeführt werden. Für den Internet-Dienstleister gebe es einige Angebote potenzieller Investoren. Ein Zuschlag soll hier kurzfristig erteilt werden.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Für die DD Synergy eSolutions GmbH liegt - wie bereits am 18. Oktober 2001 bekannt wurde - ein Übernahmeangebot vor. Entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen erfolgte hier am 1. Dezember 2001 ein Betriebsübergang auf die Next Evolution AG aus Hamburg. Die Arbeitsplätze aller Mitarbeiter dieser Geschäftseinheit konnten damit gesichert werden.

Neben einem weiterhin existierenden Kernteam zur Abwicklung der administrativen Belange wurden die Geschäftsbetriebe aller nicht-operativen Gesellschaften der PopNet-Gruppe eingestellt. Als Insolvenzverwalter wurde Dr. Sven-Holger Undritz (White & Case, Feddersen) vom zuständigen Amtsgericht in Hamburg bestellt.

Die PopNet Internet AG hatte am 26. September 2001 Antrag auf Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Tags zuvor hatte die Commerzbank der PopNet Internet AG die Kreditlinien in Höhe von 17,5 Millionen DM gestrichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /