Bund fördert Internetnutzung im ländlichen Raum

Kirchengemeinden gründen Internet-Cafés

Die Aktion "Mission Internet" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der Initiative der Bundesregierung "Internet für Alle" soll die Internetnutzung im ländlichen Raum fördern. In insgesamt sechzig Gemeinden konnten die Teams der "Mission Internet" mit ihren Internetmobilen zahlreichen Erstnutzern die Schwellenangst vor dem Internet nehmen und ihnen mit vielen nützlichen Ratschlägen rund ums Internet helfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Viele der Internetanfänger fassten nach dem "Probesurfen" den Entschluss, sich selbst ein Modem oder einen PC zuzulegen, um das Internet regelmäßig zu nutzen, so die Initiatoren. Außerdem konnte die "Mission Internet" bislang 18 Internet-Café-Initiativen anstoßen, zu deren Umsetzung meist nur noch die Hardware benötigt wird.

Stellenmarkt
  1. IT-Professional - Systemadministrator (m/w/d)
    Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt
  2. Business Analyst / Process Designer (f/m/d)
    NEXPLORE Technology GmbH, Essen
Detailsuche

Seit dem 20. August tourten die drei Internetmobile der "Mission Internet" durch die Modellregionen Schwarzwald, Mecklenburg-Vorpommern/ schleswig-holsteinische Ostseeküste und Brandenburg/nördliches Sachsen. In Zusammenarbeit mit ländlichen Kirchengemeinden wurden Internet-Informationstage angeboten, die allen Interessierten offen standen. Eine einführende Abendveranstaltung vermittelte die Grundlagen des Internets. Unter Anleitung der Teams konnten in insgesamt 5760 Onlinestunden Suchmaschinen, E-Mail-Adressen, Links und vieles mehr ausprobiert werden. Hierfür standen in jeder Gemeinde vier internetfähige Computer zur Verfügung, die meist in den Gemeindesälen aufgebaut wurden.

Ziel dieser Aktion des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ist es, die "digitale Integration" der Gesellschaft besonders im ländlichen Raum zu fördern, da dort das Internet noch relativ wenig verbreitet ist. Angesprochen wurden vor allem Frauen, Jugendliche, Senioren und Erwerbslose sowie alle Interessierten, die bisher gar keinen oder nur wenig Kontakt mit diesem Medium hatten.

"Die 'Mission Internet' leistet einen wichtigen Beitrag zur Schaffung von Chancengleichheit auf dem Weg in die Wissens- und Informationsgesellschaft", so Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller über das Projekt. Von den über 6000 aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Mehrheit zum ersten Mal im Internet.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16./17.03.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das ebenfalls mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie entwickelte Projekt, in Zusammenarbeit mit Kirchengemeinden Internet-Initiativen anzustoßen und zu vernetzen, ist nach Ministeriumsangaben ebenfalls erfolgreich. Einige Gemeinden benötigen für ihre Projekte allerdings noch die Hardware. Interessierte Sponsoren können sich unter der Telefonnummer 030-20351-0 an das Aktionsbüro "Mission Internet" wenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Doc 04. Dez 2001

Super. Zeigt den 300-Seelen-Gemeinden was Internet ist. Mal davon abgesehen, dass es...

Werner 03. Dez 2001

Ganz meine Meinung. Als ich den Titel der Meldung las, hatte ich schon etwas Hoffnung...

Stephan Wich 03. Dez 2001

Das ist ja schön, das der Bund die Internetnutzung in ländlichen Gebieten fördert. Dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /