Abo
  • Services:
Anzeige

Bund fördert Internetnutzung im ländlichen Raum

Kirchengemeinden gründen Internet-Cafés

Die Aktion "Mission Internet" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der Initiative der Bundesregierung "Internet für Alle" soll die Internetnutzung im ländlichen Raum fördern. In insgesamt sechzig Gemeinden konnten die Teams der "Mission Internet" mit ihren Internetmobilen zahlreichen Erstnutzern die Schwellenangst vor dem Internet nehmen und ihnen mit vielen nützlichen Ratschlägen rund ums Internet helfen.

Anzeige

Viele der Internetanfänger fassten nach dem "Probesurfen" den Entschluss, sich selbst ein Modem oder einen PC zuzulegen, um das Internet regelmäßig zu nutzen, so die Initiatoren. Außerdem konnte die "Mission Internet" bislang 18 Internet-Café-Initiativen anstoßen, zu deren Umsetzung meist nur noch die Hardware benötigt wird.

Seit dem 20. August tourten die drei Internetmobile der "Mission Internet" durch die Modellregionen Schwarzwald, Mecklenburg-Vorpommern/ schleswig-holsteinische Ostseeküste und Brandenburg/nördliches Sachsen. In Zusammenarbeit mit ländlichen Kirchengemeinden wurden Internet-Informationstage angeboten, die allen Interessierten offen standen. Eine einführende Abendveranstaltung vermittelte die Grundlagen des Internets. Unter Anleitung der Teams konnten in insgesamt 5760 Onlinestunden Suchmaschinen, E-Mail-Adressen, Links und vieles mehr ausprobiert werden. Hierfür standen in jeder Gemeinde vier internetfähige Computer zur Verfügung, die meist in den Gemeindesälen aufgebaut wurden.

Ziel dieser Aktion des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ist es, die "digitale Integration" der Gesellschaft besonders im ländlichen Raum zu fördern, da dort das Internet noch relativ wenig verbreitet ist. Angesprochen wurden vor allem Frauen, Jugendliche, Senioren und Erwerbslose sowie alle Interessierten, die bisher gar keinen oder nur wenig Kontakt mit diesem Medium hatten.

"Die 'Mission Internet' leistet einen wichtigen Beitrag zur Schaffung von Chancengleichheit auf dem Weg in die Wissens- und Informationsgesellschaft", so Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller über das Projekt. Von den über 6000 aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern war die Mehrheit zum ersten Mal im Internet.

Das ebenfalls mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie entwickelte Projekt, in Zusammenarbeit mit Kirchengemeinden Internet-Initiativen anzustoßen und zu vernetzen, ist nach Ministeriumsangaben ebenfalls erfolgreich. Einige Gemeinden benötigen für ihre Projekte allerdings noch die Hardware. Interessierte Sponsoren können sich unter der Telefonnummer 030-20351-0 an das Aktionsbüro "Mission Internet" wenden.


eye home zur Startseite
Doc 04. Dez 2001

Super. Zeigt den 300-Seelen-Gemeinden was Internet ist. Mal davon abgesehen, dass es...

Werner 03. Dez 2001

Ganz meine Meinung. Als ich den Titel der Meldung las, hatte ich schon etwas Hoffnung...

Stephan Wich 03. Dez 2001

Das ist ja schön, das der Bund die Internetnutzung in ländlichen Gebieten fördert. Dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. BRVZ GmbH & Co. KG, Köln, Stuttgart
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. censhare AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  2. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  3. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  4. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  5. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  6. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  7. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  8. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  9. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  10. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Shoopi | 16:26

  2. Lool

    deutscher_michel | 16:26

  3. Re: Mein Rechner bootet nicht mehr

    triplekiller | 16:25

  4. Re: Replace Your Exploit-Ridden Firmware with Linux

    divStar | 16:25

  5. Re: Leicht OT: Bekommt ihr auch auf Golem...

    NachDenker | 16:25


  1. 16:06

  2. 15:51

  3. 14:14

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:23

  7. 11:59

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel