Buch über Kabelmodems und Internet via TV-Kabel erschienen

Empfehlungen für den Ausbau von TV-Kabelnetzen

Die Fachbuch-Reihe "TV-Kabelnetze: Zukunftssicherheit durch Ausbau zu interaktiven Breitbandnetzen" wurde um einen weiteren Band ergänzt: "Teil V - Kabelmodem". In diesem neu erstellten Band werden die zurzeit im Markt etablierten Kabelmodem-Standards beschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der geplante Ausbau der ehemaligen Telekom-Breitbandnetze durch die neuen Eigner enthält als wesentliches Element den Rückkanal, der die interaktive Nutzung der Netze ermöglicht. Diese Interaktivität wird z.B. durch ein Kabelmodem hergestellt, mit dem Dienste wie Telefonie, Internetzugang, Funktionen zur Systemintegration u.a. bereitgestellt werden können.

Stellenmarkt
  1. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Experte (m/w/d) Active Search/IT-Security
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Zeitgleich haben sich zwei Standards entwickelt, die zueinander nicht kompatibel sind. Im Rahmen des DVB-Projekts wurde die so genannte DVB/DAVIC-Spezifikation geschaffen. Der DOCSIS-Standard kommt aus den USA, seine als Euro-DOCSIS bezeichnete Variante ist an die Europäischen Netzanforderungen angepasst.

Geräte nach beiden Spezifikationen werden in dem Buch in jeweils eigenen Kapiteln behandelt. Darin stellen Experten der beiden unterschiedlichen Systeme den jeweiligen Funktionsumfang dar. Eine tabellarische Übersicht zeigt die physikalischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede von DVB/DAVIC, DOCSIS und Euro-DOCSIS.

Zum besseren Verständnis der Datenübertragungstechnik ist auch ein Kapitel mit den zugehörigen Grundlagen enthalten, das die zum Einsatz kommenden Protokolle sowie das OSI-Schichtenmodell erläutert. In einem weiteren Abschnitt sind die in der Datentechnik wichtigen Einrichtungen vom Repeater bis zum Server beschrieben.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Abgerundet werden die Ausführungen durch weitere Kapitel, die u. a. Schnittstellen zu anderen Netzabschnitten beschreiben, durch Voice over IP gegebene Möglichkeiten zur Systemintegration aufzeigen, auf die zu beachtenden gesetzlichen Bestimmungen eingehen sowie Berechnungsgrundlagen zur Bestimmung von Clustergrößen bereitstellen.

Erarbeitet wurde der Band wieder gemeinsam vom Fachverband Empfangsantennen- und Breitbandverteiltechnik im Zentralverband Elektrotechnik- ­und Elektronikindustrie (ZVEI) e.V. und dem Verband Privater Kabelnetzbetreiber (ANGA) e.V. Der neue Band ergänzt die in den Teilen I bis IV beschriebenen Empfehlungen und ist - ebenso wie die Teile I bis IV - zu beziehen bei ZVEI-Fachverband Empfangsantennen- ­und Breitbandverteiltechnik Stresemannallee 19, 60596 Frankfurt am Main - Fax: 069/6302-288.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Fleet: Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor
    Fleet
    Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor

    Die IDE-Spezialisten von Jetbrains reagieren auf den Druck durch Visual Studio Code. Zudem gibt es nun Remote-Entwicklung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /