Abo
  • Services:

VDE: Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik gefragt

Trend: Mehr Studienanfänger, weniger Absolventen

Die amtlichen Zahlen liegen noch nicht vor, eine erste Umfrage des VDE an den bundesdeutschen Hochschulen zeigt jedoch, dass die Studienanfängerzahlen in der Elektro- und Informationstechnik leicht steigen. Bestätigt sich der Trend, würden im Wintersemester 2001/2002 damit rund 16.000 Studenten diese Fächer studieren. Im Vorjahr 2000/2001 waren es noch 14.840 Studenten.

Artikel veröffentlicht am ,

Junge Menschen würden nach Ansicht des VDE zunehmend erkennen, wie attraktiv Berufe in der Elektro- und Informationstechnik und wie gefragt Absolventen dieser Fachrichtung in den Hightech-Branchen oder im Dienstleistungsbereich seien.

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln
  2. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart-Feuerbach

Mehr Studienanfänger bedeuten allerdings nicht mehr Absolventen. Der leichte Anstieg wird erst zeitversetzt in rund sechs Jahren auf dem Arbeitsmarkt spürbar sein. Der Tiefpunkt mit 6.500 Absolventen würde erst im Jahre 2002 erreicht. Der Mindestbedarf liegt nach Schätzungen des VDE bei rund 13.000 Elektroingenieuren pro Jahr. Der Verband rechnet auch mit Auswirkungen auf die Hochschulen. Schon jetzt sei absehbar, dass an den Fakultäten zunehmend Stellen frei bleiben, zumal in den nächsten fünf Jahren ein großer Teil der Professuren neu zu besetzen ist.

Ein Ziel des 34.000 Mitglieder starken VDE ist, junge Menschen frühzeitig über Studium und Berufe in der Elektro- und Informationstechnik zu informieren. Der Verband hat dazu jetzt den Wettbewerb "Invent a Chip" gestartet, in dem Schüler viel über die Schlüsseltechnologie Mikroelektronik lernen und selbst einen Mikrochip entwickeln können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-57%) 12,99€
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Github-Übernahme: Ein super Deal - für Microsoft und den Rest
Github-Übernahme
Ein super Deal - für Microsoft und den Rest

Mit der Übernahme von Github manövriert sich Microsoft geschickt aus einer Abhängigkeit und stärkt dabei noch sein Cloud-Geschäft. Das setzt wohl vor allem Atlassian unter Druck. Was der Kauf für das Open-Source-Engagement Githubs bedeutet, ist damit eigentlich auch völlig klar.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Code-Hosting Microsoft übernimmt Github für 7,5 Milliarden US-Dollar
  2. Entwicklerplattform Microsoft will Github kaufen
  3. Verschlüsselung Github testet Abschaltung alter Krypto

    •  /