Abo
  • Services:

Powerline: E.ON-Tochter stellt Entwicklungsarbeiten ein

Internet über Steckdose nicht rentabel

Nach Angaben der Oneline AG, die eine Tochter des Energieversorgers E.ON ist, wird die Entwicklung der Powerline-Communications-Technologie nicht weiter fortgeführt. Damit sollte ein Internetzugang über die Steckdose ermöglicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die zum 20. Januar 2000 gegründete Barlebener Oneline AG, die im Magdeburger Innovations- und Gründerzentrum ansässig ist, hat zum 30. Novemver 2001 den Geschäftsbetrieb eingestellt. Dieser Beschluss erfolgt laut Oneline insbesondere vor dem Hintergrund der durch den Gesetzgeber vorgegebenen Regelungen für die Emission elektromagnetischer Strahlungen.

Stellenmarkt
  1. Rhenus Office Systems GmbH, Holzwickede
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Sehr niedrige Grenzwerte und insbesondere die beabsichtigte Sperrung bestimmter Sonderfrequenzen führen dazu, dass noch mindestens mit einer zweijährigen Entwicklungszeit zu rechnen ist, bevor Powerline-Communcations die erforderliche Marktreife für den Massenmarkt erreichen kann, so Oneline.

Neben den technischen Unwägbarkeiten sieht Oneline von ihr nicht tragbare ökonomische Risiken in einer Weiterführung des Betriebes. Durch das Angebot großer Telekommunikationsunternehmen sei das Preisniveau für einen schnellen Internetzugang inzwischen deutlich gesunken.

Nach der Überzeugung von Oneline ist das angestrebte Geschäftsmodell auf absehbare Zeit nicht zu verwirklichen. Damit sind der Mannheimer Energieversorger MVV und die RWE die letzten beiden Powerline-Anbieter mit nennenswerter Marktbedeutung in Deutschland.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /