Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Sony im Zeichen der Xbox

Gespräch mit Manfred Gerdes, Geschäftsführer SCED

Ein in der Financial Times veröffentlichtes Interview mit Sonys COO Kunitake Ando hatte kürzlich für Verwirrung gesorgt, da in diesem unter anderem über eine mögliche Verkürzung des Produktlebenszyklus der PlayStation 2 und eine Bedrohung für Sony durch die Xbox gesprochen wurde. Diese Aussagen wurden von Sony kurz darauf teils dementiert, so dass wir SCED-Geschäftsführer Manfred Gerdes zu einem Interview über Sonys wirkliche Einschätzung der Xbox baten.

Anzeige

Golem.de: In einem Artikel der Financial Times war kürzlich nachzulesen, dass Sonys COO Kunitake Ando die Xbox als "Bedrohung" für die PlayStation 2 ansehen würde, kurz darauf wurden diese Aussagen dementiert und der Artikel als "Fehlinterpretation" bezeichnet. Welche Bedeutung hat nun Ihrer Meinung nach die Markteinführung der Xbox für die PlayStation? Inwieweit kann die Xbox Auswirkungen auf den Produktlebenszyklus der PlayStation 2 haben?

Gerdes: Das ist relativ einfach zu verstehen und das war auch wohl der Ansatz von Kunitake Ando. Die Xbox-Hardware liegt weitaus näher am PC als die der PS2. Die auf Xbox zu entwickelnden Spiele nutzen schon in der ersten Generation die Hardware wesentlich mehr aus, wodurch zukünftige Softwareentwicklungen sich eher durch die Inhalte unterscheiden als durch Verbesserungen der Darstellungen auf dem Bildschirm oder Monitor.

Die Entwicklungsstufen auf dem PC werden aber durch neue Grafikkarten, höhere Rechnergeschwindigkeiten und andere Features vorangetrieben, wodurch der Druck auf die Xbox selbst in den nächsten Jahren steigen wird.

Diese Entwicklung kann tatsächlich zu kürzeren Lebenszyklen bei den Produkten führen, wobei dies für die PS 2 wahrscheinlich noch keine Auswirkung hat, da unser Produkt bereits heute schon seit 1 ½ Jahren auf dem Markt ist. Somit würde unser Lebenszyklus noch nicht davon betroffen sein, da die Xbox sicherlich drei Jahre auf dem Markt bleiben soll und wir dann schon fast bei fünf Jahren angelangt wären.

Die PS2-Hardware konnte nicht in der ersten Stunde in so hohem Maße von den Entwicklern genutzt werden. Sie benötigten einige Zeit, um von ihren eigenen Programmiererfahrungen zu lernen und die Kapazitäten der PS2-Hardware vollständig nutzen zu können, woraus sich automatisch ergibt, dass sich bei der PS2 über die Software eine Qualitätssteigerung ergibt, wie wir es ja auch bei der PlayStation 1 erlebt haben!

Interview: Sony im Zeichen der Xbox 

eye home zur Startseite
Tsipp 22. Apr 2002

hmmm, vielleicht liegts ja auch daran, dass fuer mich shooter auf einem grossen TV nicht...

mzam 22. Apr 2002

also a. gibt es für alle konsolen auch tastatur und maus! ich spiele meine shooter auf...

Tsipp 22. Apr 2002

tag auch! so mal ehrlich, wer spielt schon Ego-Shooter auf einer Konsole??? Alles andere...

Neo 25. Mär 2002

Hallo gude, Ich habe die Xbox und bin mit ihr vollkommen zufrieden. Die Grafik ist...

GameFreakX 27. Dez 2001

Eine Begründung hast du wohl nicht !!! Ausserdem kann die XBox nicht mal in 10 Jahren die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWMH Service GmbH, München, Stuttgart
  2. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  3. SWMH Service GmbH, München
  4. Stadtwerke München GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       

  1. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  2. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  3. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  4. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden

  5. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  6. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  7. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  8. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  9. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  10. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Anonymisierte Bewerbungen wünschenswert

    PiranhA | 14:20

  2. Airplay mit Apple TV und mit meinem Büro-Yamaha...

    jo-1 | 14:20

  3. Re: Zielgruppe?

    sneaker | 14:20

  4. Irgendwie muss sich ja weiterhin nachts die Rote...

    Icestorm | 14:20

  5. Re: Was ist mit Ivy?

    Mr Miyagi | 14:19


  1. 14:02

  2. 13:51

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:20

  6. 12:02

  7. 11:56

  8. 11:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel