Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Sony im Zeichen der Xbox

Gespräch mit Manfred Gerdes, Geschäftsführer SCED

Ein in der Financial Times veröffentlichtes Interview mit Sonys COO Kunitake Ando hatte kürzlich für Verwirrung gesorgt, da in diesem unter anderem über eine mögliche Verkürzung des Produktlebenszyklus der PlayStation 2 und eine Bedrohung für Sony durch die Xbox gesprochen wurde. Diese Aussagen wurden von Sony kurz darauf teils dementiert, so dass wir SCED-Geschäftsführer Manfred Gerdes zu einem Interview über Sonys wirkliche Einschätzung der Xbox baten.

Anzeige

Golem.de: In einem Artikel der Financial Times war kürzlich nachzulesen, dass Sonys COO Kunitake Ando die Xbox als "Bedrohung" für die PlayStation 2 ansehen würde, kurz darauf wurden diese Aussagen dementiert und der Artikel als "Fehlinterpretation" bezeichnet. Welche Bedeutung hat nun Ihrer Meinung nach die Markteinführung der Xbox für die PlayStation? Inwieweit kann die Xbox Auswirkungen auf den Produktlebenszyklus der PlayStation 2 haben?

Gerdes: Das ist relativ einfach zu verstehen und das war auch wohl der Ansatz von Kunitake Ando. Die Xbox-Hardware liegt weitaus näher am PC als die der PS2. Die auf Xbox zu entwickelnden Spiele nutzen schon in der ersten Generation die Hardware wesentlich mehr aus, wodurch zukünftige Softwareentwicklungen sich eher durch die Inhalte unterscheiden als durch Verbesserungen der Darstellungen auf dem Bildschirm oder Monitor.

Die Entwicklungsstufen auf dem PC werden aber durch neue Grafikkarten, höhere Rechnergeschwindigkeiten und andere Features vorangetrieben, wodurch der Druck auf die Xbox selbst in den nächsten Jahren steigen wird.

Diese Entwicklung kann tatsächlich zu kürzeren Lebenszyklen bei den Produkten führen, wobei dies für die PS 2 wahrscheinlich noch keine Auswirkung hat, da unser Produkt bereits heute schon seit 1 ½ Jahren auf dem Markt ist. Somit würde unser Lebenszyklus noch nicht davon betroffen sein, da die Xbox sicherlich drei Jahre auf dem Markt bleiben soll und wir dann schon fast bei fünf Jahren angelangt wären.

Die PS2-Hardware konnte nicht in der ersten Stunde in so hohem Maße von den Entwicklern genutzt werden. Sie benötigten einige Zeit, um von ihren eigenen Programmiererfahrungen zu lernen und die Kapazitäten der PS2-Hardware vollständig nutzen zu können, woraus sich automatisch ergibt, dass sich bei der PS2 über die Software eine Qualitätssteigerung ergibt, wie wir es ja auch bei der PlayStation 1 erlebt haben!

Interview: Sony im Zeichen der Xbox 

eye home zur Startseite
Tsipp 22. Apr 2002

hmmm, vielleicht liegts ja auch daran, dass fuer mich shooter auf einem grossen TV nicht...

mzam 22. Apr 2002

also a. gibt es für alle konsolen auch tastatur und maus! ich spiele meine shooter auf...

Tsipp 22. Apr 2002

tag auch! so mal ehrlich, wer spielt schon Ego-Shooter auf einer Konsole??? Alles andere...

Neo 25. Mär 2002

Hallo gude, Ich habe die Xbox und bin mit ihr vollkommen zufrieden. Die Grafik ist...

GameFreakX 27. Dez 2001

Eine Begründung hast du wohl nicht !!! Ausserdem kann die XBox nicht mal in 10 Jahren die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. bib International College, Paderborn, Bielefeld
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. ZELTWANGER Automation GmbH, Dußlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)
  3. (-15%) 42,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  2. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  3. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  4. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  5. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  6. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  7. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  8. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  9. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  10. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Gamma Ray Burst | 18:52

  2. Was mir sofort einfällt...

    deadjoe | 18:50

  3. Freie Anbieterwahl

    cmi | 18:49

  4. Re: Tesla rasiert alle weg

    Tigerf | 18:44

  5. Re: Hubwagen

    Tigerf | 18:40


  1. 18:28

  2. 18:19

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:06

  6. 15:51

  7. 14:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel