Adaptecs RAID-Treiber jetzt im offiziellen Linux-Kernel

RAID-Treiber von Adaptec erreichen Open-Source-Gemeinde

In den aktuellen Linux-Kernel-Versionen sind nun auch Treiber für Adaptecs RAID-Produkte integriert. Damit steht Linux-Usern nun standardmäßige Unterstützung der Adaptec-RAID-Produkte zur Verfügung, die bisher einzelnen Distributionen wie SuSE oder Mandrake vorbehalten war.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit dem Linux-Kernel 2.4.10 kann nun praktisch jeder Linux-Kernel-Entwickler Adaptecs RAID-Treiber für SCSI- und High-End ATA-RAID-Controller nutzen. Bislang konnten nur einzelne Unternehmen wie Mandrake und SuSE Adaptecs RAID-Treiber als Zusatzfunktion anbieten.

Die im September 2000 eingeführte RAID Everywhere Initiative von Adaptec will mehr Unternehmen und Institutionen mit zuverlässigerem Datenschutz, besserer Datenverfügbarkeit und der Möglichkeit zu schnellerem Informationsaustausch unterstützen. Die Schwerpunkte des Programms liegen auf neuen Produkt- und Technologieentwicklungen, Kompatibilitätstests und Informations- und Support-Angeboten, durch die RAID kostengünstiger und einfacher in der Anwendung werden soll. Das Ziel der Initiative ist es, die allgemeine RAID-Einführung in den PC-Server-Markt zu beschleunigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /