Siemens Gigaset H48data - HomeRF-Basisstation fürs Heimnetz

HomeRF-DSL-Router vernetzt maximal acht Geräte drahtlos mit bis zu 1,6 MBit/s

Mit den neuen Gigaset-H48data-Produkten richtet sich Siemens speziell an Familien mit DSL-Zugang, die ihren Internet-Zugang in jedem Zimmer ohne das Verlegen von Kabeln nutzen wollen. Dabei setzt Siemens auf den HomeRF-Datenfunkstandard, der zwar im Vergleich mit WiFi- bzw. WLAN-Technologie nicht so eine hohe Bandbreite bietet, dafür aber robuster gegen Störungen sein soll und deutlich günstigere Endgeräte ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens Gigaset H4800data
Siemens Gigaset H4800data
Die Siemens-Lösung Gigaset H4800data besteht aus drei Komponenten: Die Gigaset H4800data Basisstation (499,- DM) ist der Ausgangspunkt, an den per Ethernet-Schnittstelle ein DSL-Modem angeschlossen wird. Das schwarzblaue Gehäuse ist mit 13,7 x 8,2 x 3 cm recht kompakt. Der Funkkontakt zur Basisstation wird beim PC über den Gigaset H487data USB-Adapter (299,- DM) hergestellt, beim Webpad erfüllt die PC-Card Gigaset H488data (299,-) diesen Zweck. Notebooks können wahlweise über den USB-Adapter oder die PC-Card vernetzt werden.

Die HomeRF-Technologie nutzt das 2,4-GHz-Frequenzband und setzt auf Frequency-Hopping-Technologie, um möglichst resistent gegen Störungen wie etwa durch Mikrowellen zu sein. Siemens nennt eine maximale Reichweite von 30 Metern in Gebäuden - was für die meisten Wohnungen und Einfamilienhäuser (und evt. einen Teil des Gartens) ausreichen dürfte. Im Freien sollen die Teilnehmer unter Idealbedingungen bis zu 300 Meter von der Basisstation entfernt sein können. Bisher gibt es jedoch nur wenige HomeRF-Produkte, die in Deutschland erhältlich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

AbraahamLcn 12. Jan 2007

Give me link to SEO software (promotion, advertisement, etc.). I'm need it to promote my...

Ozzl 17. Feb 2006

wie kann ich auf den router zugreifen????? und ports freischalten?????? hilfe...

Pillepalle 29. Jul 2004

HILFE!!! Wieso stürzt Das Gigaset immer ab während ich im int-net bin??? Bitte helft mir...

jerzy... 10. Mär 2004

es funktioniert problemlos! bitte :-)))) yjg-george

lichtdaniel 18. Jan 2004

lese den anderen bericht



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /