Clickfish wehrt sich gegen Pleite-Meldung

Gefälschte Pressemitteilung kündigte das Ende von Clickfish an

Gestern war eine Pressemitteilung mit der Überschrift "clickfish.com schließt Internet-Portal zum Jahresende" aufgetaucht. Laut Clickfish handelt es sich dabei um eine Fälschung und einen besonders üblen Scherz eines Unbekannten. Pikant: Die Pressemitteilung war auf Clickfish-Briefpapier gedruckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die gefälschte Pressemitteilung war an mehrere Pressedienste und Redaktionen versendet worden, darunter unter anderem an die dpa, Kress Report und com-online. Die Clickfish-Geschäftsführung hat die bislang bekannten Empfänger der Mitteilungen über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Diese haben daraufhin die Meldung zurückgezogen.

Zudem hat die Clickfish-Geschäftsführung Anzeige gegen unbekannt erstattet. Der Täter hat die Pressemitteilungen anders als für die Unternehmenskommunikation von clickfish.com üblich über den Postweg versendet. Das Motiv für den Versand der gefälschten Pressemitteilung ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Berni 03. Dez 2001

Also, würde mich nicht wundern! Berni www.itdeveloper.de

Guide 29. Nov 2001

Hi, gibt's weitere Details zu Deiner Meinung? Ich bin selbst einer der clickfish-Guides...

Eurofalter 29. Nov 2001

naja, wenn solche Meldungen kursieren, wird es noch viel wahrscheinlicher...

Anonym 29. Nov 2001

Clicfish wird meiner Ansicht nach auch Pleite machen, der Brief ist nicht von ungefär.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /