• IT-Karriere:
  • Services:

Clickfish wehrt sich gegen Pleite-Meldung

Gefälschte Pressemitteilung kündigte das Ende von Clickfish an

Gestern war eine Pressemitteilung mit der Überschrift "clickfish.com schließt Internet-Portal zum Jahresende" aufgetaucht. Laut Clickfish handelt es sich dabei um eine Fälschung und einen besonders üblen Scherz eines Unbekannten. Pikant: Die Pressemitteilung war auf Clickfish-Briefpapier gedruckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die gefälschte Pressemitteilung war an mehrere Pressedienste und Redaktionen versendet worden, darunter unter anderem an die dpa, Kress Report und com-online. Die Clickfish-Geschäftsführung hat die bislang bekannten Empfänger der Mitteilungen über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Diese haben daraufhin die Meldung zurückgezogen.

Zudem hat die Clickfish-Geschäftsführung Anzeige gegen unbekannt erstattet. Der Täter hat die Pressemitteilungen anders als für die Unternehmenskommunikation von clickfish.com üblich über den Postweg versendet. Das Motiv für den Versand der gefälschten Pressemitteilung ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

Berni 03. Dez 2001

Also, würde mich nicht wundern! Berni www.itdeveloper.de

Guide 29. Nov 2001

Hi, gibt's weitere Details zu Deiner Meinung? Ich bin selbst einer der clickfish-Guides...

Eurofalter 29. Nov 2001

naja, wenn solche Meldungen kursieren, wird es noch viel wahrscheinlicher...

Anonym 29. Nov 2001

Clicfish wird meiner Ansicht nach auch Pleite machen, der Brief ist nicht von ungefär.


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
    •  /