Openshop - hohe Verluste und geringer Umsatz

Openshop fusioniert mit USU

Der Hersteller von E-Business-Software, die Openshop Holding AG, und der Anbieter von IT-Controlling und Knowledge Management USU AG legen ihr Geschäft zusammen. Um dies zu erreichen, soll die Openshop Holding AG den Aktionären der USU AG noch vor Jahresende ein freiwilliges Übernahmeangebot nach Übernahmekodex im Verhältnis 5:7 machen. Auf Grund der schlechten Ergebnisse im dritten Quartal hat Openshop 30 Prozent der Mitarbeiter entlassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies bedeutet, dass die USU-Aktionäre für fünf USU-Aktien sieben Openshop-Aktien erhalten. Dieses Angebot wurde mit der Übernahmekommission abgestimmt und hinsichtlich des Umtausch-Verhältnisses bereits gebilligt. Der Mehrheitsaktionär Udo Strehl wird diesem Tauschangebot zustimmen.

Stellenmarkt
  1. Naturwissenschaftler als Softwareentwickler (m/w/d)
    andagon people GmbH, Hamburg
  2. Informatiker/in mit Schwerpunkt Koordination und Projektmanagement (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
Detailsuche

Durch diesen Zusammenschluss wollen die Gesellschaften die Voraussetzung für einen deutlichen Ausbau ihrer Marktposition im Kerngeschäft E-Business schaffen. Openshop erhält dabei Zugang zu den Kunden der USU, die Openshop-Kunden profitieren vom IT-Controlling-Angebot und den E-Business-Integrationsservices von USU.

Zusätzliche Wachstumsperspektiven erhofft man sich zudem durch die Zusammenführung dieser Lösungen mit den erfolgreichen Knowledge-Management-Produkten der USU AG. Darüber hinaus lassen sich innerhalb der nächsten 12 bis 18 Monate beträchtliche Kostensynergien realisieren.

Im 3. Quartal 2001 lag der Umsatz der Openshop Gruppe nach US-GAAP bei rund 0,7 Millionen Euro. Der Fehlbetrag betrug im 3. Quartal 4,5 Millionen Euro. Aus diesem Grund wurden weitere Kosteneinsparungsmaßnahmen beschlossen und in den letzten Wochen ein Personalabbau um rund 30 Prozent der Mitarbeiter eingeleitet. Zum 30. September wurden 165 Mitarbeiter beschäftigt.

Openshop verfügte zum Ende der Berichtsperiode über liquide Mittel in Höhe von 66,7 Millionen Euro und eine Eigenkapital-Quote von rund 94 Prozent.

Zum Ende der Vertragslaufzeit am 31. Dezember 2001 wird Peter Kühl, Finanzvorstand der Openshop Holding AG, aus dem Unternehmen ausscheiden und als Finanzvorstand zur febit AG in Mannheim wechseln. Für die Funktion des Finanzvorstands in der geplanten neuen Unternehmensstruktur ist Bernhard Oberschmidt (CFO USU AG) vorgesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /