Infineon und Solectron kooperieren bei Mobilfunkprodukten

Design, Fertigung und Service im Mittelpunkt der Kooperation

Infineon und die Solectron Corporation, ein Auftragsfertiger und Zulieferer für Elektronikprodukte, kooperieren im Bereich mobile Kommunikationsendgeräte. Die Kooperation erfolgt vor dem Hintergrund, dass heute immer mehr Hersteller die Produktion ihrer mobilen Consumer-Produkte auslagern und zusätzlich neue Anbieter in den Mobilfunkendgerätemarkt einsteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Vereinbarung wird Solectron das komplette Design, die Fertigung, den Service und die Auslieferung von PCDs (Personal Communications Devices) anbieten. Diese GSM/GPRS-Endgeräte sollen gemeinsam von Solectron und Infineon designed werden und auf Referenz-Designs, einschließlich Technologie, Chipsätzen und GSM/GPRS-Software von Infineon und seinen Tochterunternehmen Comneon und Danish Wireless Design basieren. Darüber hinaus will Solectron für das Industriedesign sowie die mechanischen, leistungs- und kühlungsbezogenen Aspekte sorgen.

Stellenmarkt
  1. System- und Netzwerkadministrator (w/m/d)
    Rögelein GmbH, Stuttgart
  2. Cyber Security Analyst (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

"Durch die Kooperation mit Infineon kann Solectron innovative, kosteneffektive Design-, Produktions- und Support-Dienstleistungen anbieten, die genau auf die spezifischen Kundenbedürfnisse und Endanwender-Märkte abgestimmt sind", sagte Ajay Shah, Executive Vice President von Solectron und President und CEO des Geschäftsbereichs Technology Solutions bei Solectron. "Diese Vereinbarung spiegelt die veränderten Markterfordernisse und die Forderungen nach kompletten GSM/GPRS-Design-Lösungen wider, kombiniert mit den Erfordernissen von globalen Fertigungs- und Vertriebsstrukturen."

Angesichts immer kürzerer Produktzyklen stehen Anbietern von GSM- und GPRS-Produkten heute immer weniger Zeit und geringere Ressourcen für die Entwicklung von Endgeräten der unteren und Mittelklasse zur Verfügung. Solectron und Infineon wollen es diesen Unternehmen ermöglichen, ihre Ressourcen dort einzusetzen, wo sie am dringendsten benötigt werden - bei der Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie bei der Entwicklung von GSM- und GPRS-Produkten der Oberklasse.

"Infineon verfügt über langjährige Erfahrung bei drahtlosen Technologien. Durch die Bereitstellung von kompletten innovativen Lösungen bei optimierten Kosten für eine globale Kundenbasis unterstreichen wir unser Engagement auf diesem Markt", erklärte Peter Bauer, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für Vertrieb und Marketing von Infineon Technologies. "Infineon und Solectron werden komplette Lösungen für drahtlose Produkte liefern, um den Anforderungen unserer Kunden angesichts der sich schnell ändernden Marktbedingungen gerecht zu werden."

Personal Communications Devices (PCDs) sind für die individuelle Kommunikation ausgelegt und umfassen nach Lesart von Infineon die Produktgruppen Mobiltelefone, Pager und drahtlose PDA (Personal Digital Assitants). Diese PCDs sollen entweder als Standalone-Versionen genutzt werden oder in mobilen bzw. feststehenden Basisstationen integriert werden. Mit seinen Systemplattformen stellt Infineon Herstellern von Mobiltelefonen komplette Systemlösungen für die Entwicklung von GSM-Produkten zur Verfügung und will so eine schnellere Markteinführung und Fertigung ermöglichen.

Solectron will in seinen Fertigungsanlagen PCDs produzieren. Über das weltweite Netzwerk an Reparatur- und Vertriebszentren wird die entsprechende Logistik- und Service-Unterstützung bereitgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vidme
Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Digitaler Impfpass: Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke
    Digitaler Impfpass
    Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke

    Was tun mit den illegal ausgestellten digitalen Impfpässen? Zurückziehen ist nicht vorgesehen. Im Notfall müssen alle neu ausgestellt werden.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /