AltaVista aktualisiert seinen Index und sein Design

Zusammenführung aller AltaVista-Indizes

Mit einem Re-Design der deutschen Website und einer kompletten Erneuerung seines Index reagiert AltaVista auf das explosionsartige Wachstum des Internet. Der Datenbestand an indizierten Dokumenten umfasst jetzt 82 Millionen Dokumente. Neben den Suchergebnissen sollen die AltaVista-User durch das Re-Design von einer einfacheren Navigation auf der Site und von schnelleren Seiten-Ladezeiten profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Suchindex von AltaVista kombiniert alle regionalen und den weltweiten Datenbestand der AltaVista-Familie in einem einzigen Index. Auf der deutschen AltaVista-Site haben Anwender die Option, weltweit oder gezielt nach deutschen Sites zu suchen. Diese Funktion erkennt sowohl deutsche URLs als auch länderungebundene Domains wie .com.

Stellenmarkt
  1. Leitung Anwendungsentwicklung (w/m/d)
    Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster
  2. IT - Spezialist / Informatiker (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Kevin Eyres, International General Manager bei AltaVista: "Wir haben unseren Index gegenüber dem Vorjahr um fast 100 Prozent ausgebaut. Der aktuelle Datenbestand umfasst 82 Millionen Dokumente. Damit bietet AltaVista seinen Usern mehr Suchergebnisse zur länderspezifischen Suche als jeder andere Wettbewerber. So ergibt eine Suche für beispielsweise den Begriff 'Berlin' auf AltaVista 2,5-mal mehr Treffer als bei jeder anderen deutschen Suchmaschine."

Kevin Eyres weiter: "Das Internet wächst explosionsartig an! Suchmaschinen sind der Schlüssel zu Milliarden von Informationen, die sich im World Wide Web verbergen. Vor diesem Hintergrund hat AltaVista entscheidende Schritte unternommen, um die Suche im Internet für den User so angenehm wie möglich zu machen und die Suchergebnisse zu optimieren. Durch die Suche auf AltaVista können Anfänger und Experten das gesamte Potenzial des Internets nutzen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LEXI 30. Nov 2001

Klar, Google iss besser, Fireball iss besser (letztere vor allem für Webmaster ;o...

emjay 30. Nov 2001

Hallo, na da hat ja Altavista mal wieder den Mund richtig voll genommen. Bin ja gespannt...

jtsn 30. Nov 2001

Hihi, ich habe gerade mal meinen Namen in Altavista eingegeben. Während Google mich immer...

cv 29. Nov 2001

einzelne Suchmaschinen zu bemühen ist doch sowieso viel zu umständlich nutzt einfach nen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /