• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Mat Hoffman's Pro BMX - Pures Funsport-Vergnügen

Activision bringt PC-Version des PlayStation-Hits

Seit dem grandiosen Tony Hawk's Pro Skater 2 gebührt dem Publisher Activision die Funsport-Krone am PC. Mit Mat Hoffman's Pro BMX bringt man nun ein weiteres auf der Konsole bereits erfolgreiches Spiel auf den PC.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer bereits Tony Hawk gespielt hat, wird bei dem aktuellen BMX-Titel mehr als nur ein Déjà-vu erleben: Abgesehen von der fast identischen Menüstruktur und einer sehr ähnlichen Steuerung sieht vor allem die Grafik dem Skateboard-Titel zum Verwechseln ähnlich - nicht sehr verwunderlich in Anbetracht der Tatsache, dass hier die selbe Engine zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Das bedeutet dann zwar, dass man optisch mit teils etwas groben Objekten nicht gerade verwöhnt wird, gleichzeitg aber spielerisch einmal mehr kaum Kritikpunkte auszumachen sind. Die Fahrt auf dem Bike geht von Beginn an leicht von der Hand, erste Tricks wie etwa einfache Sprünge beherrscht man bereits nach wenigen Minuten. Die sehr intelligente Lernkurve sorgt dafür, dass man praktisch ständig dazulernt und mit der Zeit zu einem immer versierteren BMX-Akrobaten wird.

Im Karrieremodus kann man seinen eigenen Fahrer mit der Zeit immer weiter ausbilden und auch das eigene Fahrrad permanent aufrüsten. Wer die einzelnen gestellten Aufgaben auf den Kursen erfolgreich erfüllt, bekommt dabei nicht nur Preisgelder, sondern kann auch weitere der zu Beginn nicht zugänglichen acht Strecken freischalten. Zusätzliche Kurse können mit einem Editor erstellt werden.

Fazit:
Wie schon Tony Hawk ist auch Matt Hoffman's Pro BMX eine vorzügliche Funsport-Umsetzung, die außer der nicht ganz zeitgemäßen Grafik kaum Raum für Kritik lässt. Vor allem die intuitive und leicht zugängliche Steuerung in Verbindung mit der lang anhaltenden Motivation machen den Titel mehr oder weniger konkurrenzlos. Zudem ist positiv hervorzuheben, dass die BMX-Action wieder mit einem äußerst gelungenen Punkrock-Soundtrack begleitet wird und so noch mehr Spaß und Atmosphäre bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
    Akkutechnik
    In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

    In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
    2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
    3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

      •  /