Spieletest: Mat Hoffman's Pro BMX - Pures Funsport-Vergnügen

Activision bringt PC-Version des PlayStation-Hits

Seit dem grandiosen Tony Hawk's Pro Skater 2 gebührt dem Publisher Activision die Funsport-Krone am PC. Mit Mat Hoffman's Pro BMX bringt man nun ein weiteres auf der Konsole bereits erfolgreiches Spiel auf den PC.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer bereits Tony Hawk gespielt hat, wird bei dem aktuellen BMX-Titel mehr als nur ein Déjà-vu erleben: Abgesehen von der fast identischen Menüstruktur und einer sehr ähnlichen Steuerung sieht vor allem die Grafik dem Skateboard-Titel zum Verwechseln ähnlich - nicht sehr verwunderlich in Anbetracht der Tatsache, dass hier die selbe Engine zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. Systemtechniker*in CustomerCare (m/w/d)
    Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R. Landesgeschäftsstelle, München
  2. Inhouse SAP Teamleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
Detailsuche

Das bedeutet dann zwar, dass man optisch mit teils etwas groben Objekten nicht gerade verwöhnt wird, gleichzeitg aber spielerisch einmal mehr kaum Kritikpunkte auszumachen sind. Die Fahrt auf dem Bike geht von Beginn an leicht von der Hand, erste Tricks wie etwa einfache Sprünge beherrscht man bereits nach wenigen Minuten. Die sehr intelligente Lernkurve sorgt dafür, dass man praktisch ständig dazulernt und mit der Zeit zu einem immer versierteren BMX-Akrobaten wird.

Im Karrieremodus kann man seinen eigenen Fahrer mit der Zeit immer weiter ausbilden und auch das eigene Fahrrad permanent aufrüsten. Wer die einzelnen gestellten Aufgaben auf den Kursen erfolgreich erfüllt, bekommt dabei nicht nur Preisgelder, sondern kann auch weitere der zu Beginn nicht zugänglichen acht Strecken freischalten. Zusätzliche Kurse können mit einem Editor erstellt werden.

Fazit:
Wie schon Tony Hawk ist auch Matt Hoffman's Pro BMX eine vorzügliche Funsport-Umsetzung, die außer der nicht ganz zeitgemäßen Grafik kaum Raum für Kritik lässt. Vor allem die intuitive und leicht zugängliche Steuerung in Verbindung mit der lang anhaltenden Motivation machen den Titel mehr oder weniger konkurrenzlos. Zudem ist positiv hervorzuheben, dass die BMX-Action wieder mit einem äußerst gelungenen Punkrock-Soundtrack begleitet wird und so noch mehr Spaß und Atmosphäre bietet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /