Games Convention: Sony ist dabei

Teilnahme an Leipziger Messe bekannt gegeben

Sony Computer Entertainment Deutschland hat bekannt gegeben, auf der ab 29. August 2002 stattfindenden Games Convention in Leipzig auszustellen. Damit kann die 2002 erstmals stattfindende Messe ihren ersten relevanten Teilnehmer verbuchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom 29. August bis zum 1. September 2002 will Sony in Leipzig das Produktportfolio rund um die PlayStation und PlayStation 2 im Rahmen des neuen Messekonzeptes präsentieren. "Der Standort, das umfassende Rahmenprogramm rund um die Leipziger Messe und natürlich das hervorragende Konzept sprechen mehr als deutlich für die Teilnahme an der Games Convention", so Manfred Gerdes, Geschäftsführer Sony Computer Entertainment Deutschland. "Wir sehen die Games Convention als die optimale Plattform, um uns gegenüber Endverbrauchern, Handel und Journalisten zu präsentieren."

Stellenmarkt
  1. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos
  2. Junior Network Engineer - Connectivity (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
Detailsuche

Die Games Convention in Leipzig findet in dieser Form erstmalig statt. Auf über 40.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden an vier Messetagen über 100.000 Besucher erwartet. Das Projekt wurde von erster Stunde an maßgeblich durch den VUD, die GFFS und zahlreiche, namhafte Unternehmen aus der Gamesindustrie unterstützt. So soll die Veranstaltung perfekt auf die Branche abgestimmt werden und somit den Anforderungen aller Beteiligten entsprechen.

Die Games Convention wird von vielen Entscheidern in der Spielebranche als "letzte Chance" angesehen, eine derartige Veranstaltung in Deutschland zu etablieren. Ähnliche frühere Konzepte, wie etwa die CeBIT Home, waren bisher gescheitert. In den nächsten Monaten wird an den Ausstellungs-Ankündigungen der großen Publisher abzulesen sein, inwieweit die von der Branche mitkonzipierte Games Convention von größerem Erfolg gekrönt sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sucker 28. Nov 2001

Abwarten, nicht immer ist nur das Konzept schuld. Gut, Sony hat Unterstützung...

REX 28. Nov 2001

Wie es scheint, hat Leibzig aus dem Debakel 2000 gelernt, und man ! staune ! ein Konzept...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Machine Learning
Die eigene Stimme als TTS-Modell

Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
Eine Anleitung von Thorsten Müller

Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
Artikel
  1. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  2. Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
    Krypto-Gaming
    Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

    Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
    Von Daniel Ziegener

  3. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /