Pixelpark wird B2B-Bertelsmann-Sparte Arvato zugeteilt

Jürgen Richter soll Aufsichtsräte von Lycos Europe und Pixelpark führen

Das Medienunternehmen Bertelsmann will seinen Anteil an der Multimediaagentur Pixelpark AG in Höhe von 60,3 Prozent zum 1. Januar 2002 von der DirectGroup zum internationalen Mediendienstleister Arvato umgliedern. Jürgen Richter, Vorstandschef der Fachverlagsgruppe BertelsmannSpringer, soll künftig für Bertelsmann zusätzlich zu seiner operativen Tätigkeit auch die Aufsichtsräte der Pixelpark AG und des Online-Dienstes Lycos Europe führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DirectGroup bündelt seit Juli 2000 international alle Endkundengeschäfte (B2C) Bertelsmanns mit rund 60 Millionen Kunden. Sie hatte bereits in der Vergangenheit im Portfolio befindliche Business-to-Business-Geschäfte (B2B) an andere Bertelsmann-Unternehmensbereiche weitergegeben. Arvato verfügt nach Unternehmensangaben über Kontakte zu Großkunden in Industrie und Handel und damit über ein für Pixelpark wertvolles B2B-Netzwerk. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Arvato AG, hat Jürgen Richter im Zuge dieser Neugliederung gebeten, ab Januar 2002 für den bisher von DirectGroup-Chef Klaus Eierhoff gehaltenen Vorsitz des Aufsichtsrates bei der Pixelpark AG zur Verfügung zu stehen.

Stellenmarkt
  1. Trainee Softwareentwicklung (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
  2. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
Detailsuche

Edwin Eichler, Mitglied des Vorstandes der Arvato AG und Chef der Mohn Media Gruppe, soll ebenfalls ein Mandat im Aufsichtsrat der Pixelpark AG wahrnehmen. An Lycos Europe ist Bertelsmann mit 10,96 Prozent direkt und über Gruner + Jahr mittelbar mit 5,5 Prozent beteiligt.

Im Zuge der Fokussierung auf die Online-Auftritte der Printmarken unter dem Motto "One Brand - Multi Media" bei Gruner + Jahr wird dessen Vorstandsvorsitzender Bernd Kundrun den Vorsitz des Aufsichtsrates bei Lycos Europe abgeben. Bertelsmann wird der Hauptversammlung von Lycos Europe am 30. November 2001 in Amsterdam vorschlagen, Jürgen Richter an die Spitze des Aufsichtsrates zu wählen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /