PC-Spiel "Die unendliche Geschichte" erscheint endlich

Spiel nach jahrelangen Verzögerungen ab Dezember erhältlich

Die PC-Umsetzung von Michael Endes Romanvorlage "Die unendliche Geschichte" ist für den Entwickler discreet monsters zu einer eben solchen geworden: Nachdem das Spiel bereits 1999 erscheinen sollte, rechneten viele nach unzähligen Verzögerungen überhaupt nicht mehr mit einer Veröffentlichung des nun für Dezember angekündigten Titels.

Artikel veröffentlicht am ,

Das nun unter dem Namen Auryn Quest veröffentlichte Spiel erzählt die Geschichte von dem Jungen Atreju, der auszieht, um ein magisches Amulett zu finden und so das Land Fantasien vor dem Untergang zu retten. Das Spiel selber ist ein Jump&Run in First-Person-Perspektive, das sich laut dtp unter anderem durch seine Gewaltfreiheit und die leichte Zugänglichkeit auszeichnen soll.

Für den Fall, dass das Spiel genügend Käufer findet, plant der Publisher dtp weitere Spiele in dieser Reihe. Auryn Quest soll ab Dezember zum Preis von 39,95 DM erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bot 24. Feb 2002

hat jemand schon gespielt? mein kleiner cousin hat jedenfalls keinen spaß an dem ding. an...

E. Roth 10. Dez 2001

Dem kann ich nur zustimmen. Das was in den Bildern zu sehen ist, kann man nur als grausam...

E. Roth 10. Dez 2001

Dem kann ich nur zustimmen. Das was in den Bildern zu sehen ist, kann man nur als grausam...

Dorkas 04. Dez 2001

Totgeglaubte leben länger, was? Damals im - seligen - PCPlayer (muss so anno 1998 oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /