• IT-Karriere:
  • Services:

Linux ermöglicht Online-Spiele mit der Xbox

XBoxGW ermöglicht Online-Begegnungen mit Microsofts Xbox

Kaum ist Microsofts Spielekonsole Xbox erschienen, gibt es die ersten inoffiziellen Erweiterungen für das Gerät. So erlaubt es die Software XBoxGW, die derzeit eigentlich nur für das lokale Netz vorgesehenen Multi-Player-Spiele auch über eine breitbandige Internetverbindung zu spielen. Microsoft hat ein entsprechendes Paket erst für Sommer 2002 angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von Hause aus mit einer Ethernetschnittstelle ausgestattete Xbox wird dabei über einen PC indirekt mit dem Internet verbunden, so dass man auch über größere Entfernungen gegen einen oder mehrere Xbox-Spieler antreten kann.

Stellenmarkt
  1. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg, Mannheim
  2. degewo AG, Berlin-Tiergarten

Auf dem PC muss dabei die XBoxGW-Software laufen, die die Brücke vom Ethernet zum Internet baut. Pikanterweise läuft XBoxGW derzeit nur auf Linux. Um eine Linuxinstallation aber nicht zur Hürde werden zu lassen, liefern die Entwickler eine fertig konfigurierte Bootdiskette, von der direkt Linux und die XBoxGW-Software gebootet wird. Zudem arbeitet man an Versionen für FreeBSD und Windows, aber auch die Unterstützung anderer Prozessoren ist in Arbeit. Normale RPM-Pakete für Linux sind aber ebenfalls verfügbar.

Der Rechner mit XBoxGW darf dabei auch hinter einer Firewall mit Network Address Translation (NAT) stehen, lediglich die notwendigen Ports müssen freigeschaltet sein. Mit einem DSL-Anschluss sollen sich dabei bis zu vier Xboxen über das Internet zusammenschalten lassen. Voraussetzung sind allerdings System-Link-fähige Spiele, wobei HALO und Tony Hawk 2X von den Entwicklern bereits erfolgreich getestet wurden.

Noch befindet sich XBoxGW in der Entwicklung, USB- und PCMCIA-Adapter werden noch nicht unterstützt. Sobald der Code ausreichend stabil ist, soll er zudem als Open Source veröffentlicht werden. Bis dahin kann XBoxGW aber bereits kostenlos in kompilierter Form heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  3. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)

Dorkas 11. Dez 2001

Wär das auch noch im Paket gewesen, hätt's noch n'Hunni mehr gekostet, und es hätte noch...

Borg³ 27. Nov 2001

Mich täte interessieren an was die Verspätung von Mikroweich liegt: Marketingstrategie...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /