Interview: "Haftung für Softwareschäden ist wichtig"

Golem.de: Also doch derartige Tools verbieten? Was kann man gegen ihre Anwendung unternehmen?

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich digitale Transformation und digitale Start-ups (w/m/d)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin
  2. Inbetriebnehmer SPS-Steuerungen (m/w/d)
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Schneier: Das Gleiche, was wir in der "Real World" tun: Kriminelles Verhalten bestrafen. Türen aufzubrechen und in eine Wohnung einzudringen, ist strafbar, egal ob es sich dabei um die reale Welt oder die virtuelle handelt. Wir werden allerdings die Zahl der Einbrüche nicht dadurch reduzieren, indem wir Hammer, Brechstangen oder Dietriche gesetzlich verbieten. Was wir aber tun können, ist, den Einsatz dieser Werkzeuge zu illegalen Zwecken als Verbrechen zu titulieren. Das Gleiche muss eben auch im Netz passieren.

Golem.de: Wie lassen sich IT-Produkte letztlich sicherer machen?

Schneier: Wir müssen den Entwicklungsprozess von Software verbessern. Security muss immer eingeplant sein. Das kostet Zeit und Geld - und wird nicht stattfinden, bevor der Markt es nicht verlangt. Dieser Druck kann entweder vom Gesetzgeber, durch Haftung für Schäden oder von Versicherungen kommen.

Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt hier verschiedene Projekte: Gesetze, die die Privatsphäre in der Banken- und Gesundheitsbranche regeln, sind schon vorhanden - und die zwingen die Firmen, mehr Geld in die Sicherheit ihrer Systeme zu stecken. Haftung für Schäden ist ebenfalls wichtig: So lange Software von der Produkthaftung ausgenommen ist, die es in jeder anderen Industrie gibt, wird der Code von schlechter Qualität bleiben und unsicher sein. Und die Versicherungen könnten die Computersicherheit verbessern, wie sie es schon Anfang des 20. Jahrhunderts im Bereich der Elektrizität getan haben.

Das Interview führte Ben Schwan für Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: "Haftung für Softwareschäden ist wichtig"
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Barney 27. Nov 2001

Naja, wenn ich einen Blick in meine Inbox der letzten Tage gucke, kann man das nicht oft...

UlrichS. 27. Nov 2001

Wahrscheinlich ist er es einfach leid, immer wieder dasselbe erzaehlen zu muessen. Bzw...

CK (Golem.de) 27. Nov 2001

Nein, Bruce Schneier hat auf einem Teil unserer Fragen mit Textpassagen aus dem Crypto...

UlrichS. 27. Nov 2001

Haben Sie einfach den Counterpane CRYPTO-GRAM-Newsletter vom November 15, 2001...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /