Test: Microsoft SideWinder Game Pad USB

Bewährtes Pad jetzt mit USB-Anschluss

Seit kurzem bietet Microsoft das bewährte SideWinder Game Pad jetzt auch in einer USB-Version an. An der sonstigen Ausstattung des Pads hat sich praktisch nichts geändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt zwei Trigger, sechs Aktiontasten und zwei Umschalttasten sorgen dafür, dass auch bei komplexen und anspruchsvollen Spielen die meisten Funktionen bequem vom Pad aus bedient werden können. Das komfortable Design des Pads wurde zurecht bereits mehrfach in Tests gelobt und ermöglicht auch längeres ermüdungsfreies Spielen.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT-Service Desk (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. Software Entwickler für Backend, Frontend oder Fullstack - Java / Angular (m/w/d)
    BITS GmbH, München
Detailsuche

Der Acht-Wege-Controller ist nicht ganz so präzise bedienbar wie verschiedene Steuereinheiten an anderen Pads, da man manchmal gerade beim hektischen Spiel einen leicht schwammigen Eindruck bei der Steuerung bekommt. Dafür glänzt das Pad durch eine ausgezeichnete Verarbeitung und eine lange Haltbarkeit, auch extensives Spielen kann dem Gerät so schnell nichts anhaben.

Angeschlossen wird das Pad per Plug&Play an den USB-Port, die Installation einer zusätzlichen Software ist nicht nötig. Als Betriebssystem werden Windows 98, Windows Millennium Edition, Windows 2000 oder Windows XP vorausgesetzt.

Das Pad ist im Handel zum Preis von 59,- DM erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Piotreulb 08. Mär 2006

Hallo, habe mir heute einen USB Adapter für mein Sidewinder Gamepad gekauft, weil ich...

Andreas!! 17. Jun 2004

HALLO lEIDENSGENOSSEN!!! IHR MÜSSTE EINFACH EURE USB TREIBER AKTUALISIEREN!!! GRUSS ANDI

Markus 08. Dez 2003

Hab das gleiche Problem, dass mein Microsoft Sidewinder USB nicht unter XP anerkannt...

Thomas Kühl 01. Okt 2003

Funktioniert bei mir nicht .... obwohl der Sidewinder dasteht kann ich ihn nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. Specter 1: Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku
    Specter 1
    Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku

    Das Specter 1 ist ein S-Pedelec, das bis zu 45 km/h fährt, aus einem Vollcarbonrahmen besteht und über einen 700-Watt-Motor verfügt.

  2. Ausfall des Verifone H5000: Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen
    Ausfall des Verifone H5000
    Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen

    Mehrere Tage konnte in vielen Geschäften weder mit Girokarte noch mit Kreditkarte bezahlt werden. Der Handel verlangt Konsequenzen rund um Verifone.

  3. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /