Zeitung: T-Online will für Inhalte zur Kasse bitten

Bewegtbilder und Spiel sollen Geld in die Kasse von T-Online spülen

T-Online will künftig für Inhalte kassieren, das berichtet "Die Welt" in ihrer Montagsausgabe. Anfang 2002 soll ein Experiment starten, bei dem der User für einen Teil der bewegten Bilder zahlen muss, so T-Online-Marketingvorstand Burkhard Graßmann gegenüber dem Blatt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dienst unter dem Arbeitstitel "T-Vision" werde aber nicht auf Abonnementbasis abgerechnet, sondern per Einzelabruf (Pay-per-view). Dabei soll es sich um Kleinstbeträge handeln, "die in vielen Fällen unter einem Euro liegen", so Graßmann gegenüber der Welt.

Stellenmarkt
  1. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
  2. E-Commerce Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Datenschutz und Compliance
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

T-Vision soll sich dabei aus den Bereichen Film, Musik, Spiele, Sport und Information zusammensetzen. Auf Spielfilme in abendfüllender Länge muss der User dabei zwar verzichten, man beschränke sich auf Kurzfilme und Trailer für Kinofilme. Aber auch Spiele sollen für einen begrenzten Zeitraum heruntergeladen werden können.

Der kostenpflichtige Dienst bleibt aber T-DSL-Usern vorbehalten. Das Inkasso erfolgt über die Telefonrechnung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

cybermikel 24. Apr 2003

tut mir leid aber so wird das internet auf lange sicht kaputt gemacht und ist nicht mehr...

Sebastian 27. Nov 2001

Hallo, also mal ehrlich! Micht trifft das überhaupt nicht. Das T-Online "Portal" ist ja...

Chaos 26. Nov 2001

nun, beste wahl hin oder her. wer sagt, das es bei der t-online page bleibt? wie waers...

Thorsten 26. Nov 2001

Jo klar , du Powersurfer surfst warscheinlich stundenlang auf der Page von T-online rum...

Chaos 26. Nov 2001

klar, ich bin voll dafuer. warum nicht? man koennte ja auch den text etwas kosten...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /