• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Chancen für angehende Spieleentwickler

Jetzt bewerben für Milia "Game Developer Village" und Level-Designer-Stipendium

Die Veranstalter der Multimedia-Fachmesse Milia, die jährlich im französischen Cannes stattfindet, wollen sich im nächsten Jahr mehr der Förderung angehender bzw. unabhängiger Spieleprogrammierer widmen. Im Rahmen des "Game Developer Village" sollen sich die talentiertesten jungen Spieleentwickler vor internationalen Senior-Entscheidern des Marktes präsentieren können. Auch bei der Berliner Games Academy gibt es derweil Neues zu berichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem offiziellen Start des Game Developer Village sollen sich junge Talente kennen lernen und austauschen sowie mit Branchenprofis über Ideen, Konzepte und Jobangebote reden können. Für das nötige Interesse seitens der Softwarepublisher will der Veranstalter der Milia, die Reed Midem Organisation, sorgen. Die Initiative wird durch Partner wie AMD, Discreet, Mathengine und Biovirtuals sowie Medien-Kooperationen mit PC Games (Deutschland), Edge (UK), Joystick und Alliance Numériqc (beide Frankreich) gestützt.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)

Das Game Developer Village soll mindestens 30 unabhängigen Entwicklern die Möglichkeit geben, ihre Arbeit, Konzepte und Expertise kostenfrei dem gesamten Milia-2002-Publikum zu demonstrieren. Allerdings bleibt für die Bewerbung nicht mehr viel Zeit, da alle Projekte vor dem 17. Dezember 2001 eingesandt werden müssen. Die Bewerbungsinformationen finden sich auf der offiziellen Website Milia.com. Ansprechpartnerin für Bewerber ist Cécile Reghezza (E-Mail: newtalent@reedmidem.com, Tel: +33(0)1-41-90-49-12, Fax: +33(0)1-41-90-44-70) von Reed Midem. Ein Komitee, aufgestellt aus Sponsoren und Media-Partnern, soll aus mittlerweile fast hundert Bewerbern die rund 30 besten Entwickler auswählen, die sich vor Ort präsentieren werden.

Die Milia 2002 findet zwischen dem 4. - 8. Februar 2002 zum neunten Mal im französischen Cannes statt. Die Veranstaltung dreht sich um interaktive Inhalte in den Bereichen Breitband-Internet, interaktive Unterhaltung, kabellose Medien und interaktives Fernsehen. Die Veranstaltung soll rund 7000 Senior-Entscheider zusammenführen, die insgesamt fünf Tage an Konferenzen, Ausstellungen und Veranstaltungen teilnehmen und sie für ihr Networking sowie Geschäftsabschlüsse nutzen.

Laurine Garaude, Executive Director der Milia, betont: "Die Milia dreht sich um die Entwicklung interaktiver Unterhaltung und Inhalte sowie die Distribution über vielfältige Ausgabegeräte und Plattformen. Selbstverständlich ist dies eine kommerzielle Veranstaltung, wo Topentscheider multiterritoriale Abschlüsse tätigen, jedoch ist Content Milias eigentliches Kernthema. Wir sind davon überzeugt, dass Initiativen wie das Game Developer Village das Herz unserer Aufgabenstellung sind. Wir freuen uns darüber, dass unser Bestreben, jungen Talenten eine Plattform zu bieten, von der Industrie sehr begrüßt und aktiv unterstützt wird."

Übrigens ist noch ein weiterer nahender Bewerbungsschluss für angehende Spieleentwickler interessant: Die Karlsruher CDV AG hat auch in diesem Jahr ein Stipendium für die achtmonatige Qualifizierung zum "Game Level Designer" bei der unabhängigen Berliner Games Academy gestiftet. Da die Qualifizierung bereits im Januar 2002 beginnt, bleibt nicht mehr viel Zeit für eine Bewerbung. Bis dahin soll entschieden werden, welcher Bewerber oder welche Bewerberin das Stipendium erhält - gute Computer- und Internetkenntnisse, Spielerfahrung sowie grafisches Talent sind dafür eine Voraussetzung, so Thomas Dlugaiczyk, Gründer und Inhaber der Games Academy.

Informationen dazu finden Interessierte unter www.games-academy.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 42,49€
  3. 39,99€ (Release: 25. Juni)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /