• IT-Karriere:
  • Services:

Geschäftsführer Eckhard Südmersen verlässt BOL

Arndt Roller übernimmt Geschäftsführung von bol.de und bol.ch

Eckhard Südmersen (43), Vice President BOL International und Managing Director von bol.de und bol.ch, verlässt BOL zum 31. Dezember 2001. Er arbeitet ab Januar 2002 am strategischen Aufgaben im internationalen Multichannel-Geschäft der DirectGroup Bertelsmann. Dr. Arndt Roller (33) wird zum 1. Januar 2002 neuer Geschäftsführer von BOL Deutschland und BOL Schweiz.

Artikel veröffentlicht am ,

Dr. Arndt Roller ist seit November 1998 für BOL tätig, zuletzt als Director Marketing und Business Development von bol.uk mit Sitz in London. Arndt Rollers Ziel ist es, das stark gewachsene Geschäft von BOL in der jetzt kommenden Phase profitabel zu machen. Ein wichtiges Element dabei soll die Ausschöpfung von Synergien mit dem Buchclub sein.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen

BOL als eigenständiges Geschäft mit etablierter Marke berichtet seit Mai 2001 an den deutschen Club. Roller: "Wir wollen die Zusammenarbeit mit dem Club forcieren - und zwar genau dort, wo sie sowohl aus Kundensicht, als auch betriebswirtschaftlich sinnvoll ist." Hierzu soll die Nutzung einer gemeinsamen IT-Infrastruktur sowie die Nutzung von Einkaufsvorteilen beitragen. BOL soll in Zukunft als erweitertes Angebot für Club-Kunden zur Verfügung stehen. Roller plant, "dass der Club die noch junge, aber sehr positiv aufgeladene Marke bol.de als zusätzliches Angebot für seine Mitglieder nutzt. Das bedeutet neue Kunden für BOL und eine höhere Mitgliederzufriedenheit beim Club - eine eindeutige Win-Win-Situation." Roller berichtet unmittelbar an Dr. Wulf Böttger, Bereichsvorstand der DirectGroup für Zentral- und Osteuropa und Geschäftsführer von "DER CLUB" in Deutschland.

Dr. Klaus Eierhoff, Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann AG und Vorstandsvorsitzender der DirectGroup Bertelsman: "An der erfolgreichen Etablierung der Marke BOL in einem harten und von Verdrängungen geprägten Wettbewerbsumfeld hat Eckhard Südmersen einen maßgeblichen Anteil. Dafür gilt ihm unser Dank."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /