VirusScan verhindert unerwünschten E-Mail-Versand

VirusScan 6.0 unterstützt Windows XP und enthält neue Bedienoberfläche

Die aktuelle Version 6.0 des Virenscanners VirusScan von McAfee enthält eine überarbeitete Oberfläche und eine Blockade-Routine, um unerwünschten E-Mail-Versand abzufangen und so die Verbreitung von E-Mail-Würmern einzudämmen. Ferner gehört das bisher separat angebotene VirusScan Wireless ab sofort mit zum Lieferumfang.

Artikel veröffentlicht am ,

VirusScan 6.0
VirusScan 6.0
VirusScan 6.0 enthält als Neuheit die Kontroll- und Alarmfunktion HAWK (Hostile Activity Watch Kernel). Diese überprüft auf Wunsch alle E-Mails, die über Outlook versendet werden und meldet sich, sobald ungewöhnlich viele Nachrichten verschickt werden. Hier kann man eine Reaktionsschwelle einstellen, die sowohl die Menge der versendeten E-Mails als auch die Anzahl der Adressaten aus dem Adressbuch berücksichtigt. Wenn der gewählte Wert überschritten wird, meldet sich VirusScan und kann das Kommando bei Bedarf abbrechen. Damit will McAfee helfen, die Epidemien von E-Mail-Würmern einzudämmen, die sich häufig durch den Versand über das Outlook-Adressbuch verbreiten.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler Java / JavaScript / TypeScript (w/m/d) im Bereich Datenverarbeitung
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. Service Manager (m/w/d) IT Security
    Witzenmann GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Häufig werden E-Mail-Würmer aktiviert, indem der Anwender einen Dateianhang öffnet, der oft eine doppelte Dateiendung besitzt. Wenn mit Outlook ein solcher Anhang geöffnet wird, warnt HAWK ebenfalls und gestattet das Ausführen der Datei erst nach dem expliziten Einverständnis des Anwenders.

McAfee bietet dem Anwender mehrere Möglichkeiten, Updates der Virensignaturen durchzuführen, um die Software aktuell zu halten. Entweder lässt man alles automatisch von VirusScan erledigen oder führt die Updates manuell aus, nachdem die Software über neue Updates informiert hat. Als Weiteres steht zur Wahl, alleine nach Updates zu fahnden und diese dann bei Bedarf manuell einzuspielen.

Das bislang separat erhältliche VirusScan Wireless gehört nun zum Lieferumfang von VirusScan 6.0 und ist nicht mehr separat erhältlich. Damit lassen sich alle verbreiteten PDAs mit PalmOS, WindowsCE oder Symbian vom Desktop aus nach PDA-Viren durchsuchen.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das deutschsprachige McAfee VirusScan 6.0 für die Windows-Plattform ist ab sofort zum Preis von 69,- DM (34,95 Euro) erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Michele 18. Dez 2001

norton 2002 ist besser als deiner glaube mir ich habe 2 workstation und nur beim norton...

motzlieschen 04. Dez 2001

kannste aber vergessennnnn, habe auch den norton und alle updates dazu und trotzdem den...

Patrick Ehrlich 21. Nov 2001

Hallo, auf jeden Fall war McAfee immer eine gute Sache....ABER ich habe noch keinen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: Verteiler von DNS:Net überhitzt wegen Telekom-Werbebanner
    Brandenburg
    Verteiler von DNS:Net überhitzt wegen Telekom-Werbebanner

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Entwicklerstudio: Blizzard kauft Proletariat Inc.
    Entwicklerstudio
    Blizzard kauft Proletariat Inc.

    Das Entwicklerstudio Proletariat Inc. schließt sein gelungenes Fantasy-Onlinespiel Spellbreak - und arbeitet künftig an World of Warcraft.

  3. Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 bekommt ein stromlininienförmiges Design
    Elektroauto
    Hyundai Ioniq 6 bekommt ein stromlininienförmiges Design

    Hyundai hat das Design des Ioniq 6 gezeigt. Mit einer aerodynamischen Karosserie und einem Innenraum mit Wohlfühlambiente soll das Elektroauto Kunden von Tesla abwerben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /