• IT-Karriere:
  • Services:

Dreamcast-Nutzer können ISP ab sofort selber bestimmen

Keine exklusiven Provider mehr für Europa

Sega ermöglicht es Dreamcast-Besitzern ab sofort, selber über die Wahl des Internet Service Providers (ISP) zu entscheiden. Bisher war man an den jeweils von Sega ausgewählten exklusiven Provider gebunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Sega hatte die Produktion der Konsolen-Hardware Anfang des Jahres gestoppt. Monate nach diesem Entschluss sei man nun zu der Einsicht gelangt, dass bei der derzeitigen großen Auswahl an ISPs die Festlegung auf nur einen Provider nicht mehr zeitgemäß sei, so Sega.

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Möglich wird der Provider-Wechsel durch die Veröffentlichung eines neuen Browsers, der die alten Versionen der Dreamkey-Software ablösen soll. Der Wechsel ist mit Ausnahme von Spanien und Portugal, wo noch verhandelt wird, in allen europäischen Ländern möglich.

Das Angebot von Online-Spielen will man weiterhin aufrecht erhalten, allerdings wird das Dreamarena-Portal in die Website von Sega Europe integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mzam 22. Nov 2001

nen neuen browser bekommst du im netzt zb unter dcemulation.com

Pawel 21. Nov 2001

Das wäre ja mal die erste gute Neuigkeit die es über die Dreamcast gibt! Aber wo kann man...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

    •  /