Red Hat will Schulen mit Open-Source-Software ausstatten

Microsoft soll für die Hardware aufkommen

Gestern wurde eine Sammelklage von Privatpersonen gegen Microsoft auf ungewöhnlichem Wege außergerichtlich beigelegt. Demnach stellt Microsoft eine Milliarde US-Dollar in Form von Barmitteln, Schulungen, Support und Software für öffentliche Schulen zur Verfügung. Linux-Spezialist Red Hat fordert nun, Microsoft solle lieber in Hardware für die Schulen investieren, man selbst werde dann die Schulen kostenlos mit entsprechender Open-Source-Software ausstatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Statt in überteuerte Software solle Microsoft lieber in notwendige Hardware für die Schulen investieren, wovon die Schulen in höherem Maße profitieren würden, so Red Hat. Dabei kritisiert der Linux-Spezialist, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil der in der außergerichtlich vereinbarten Summe von Microsoft in Form der eigenen Software bezahlt werden soll.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Systemintegration mit Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Kreis Paderborn, Paderborn
  2. Leitung der IT-Einheit für die Integration von Cloud Lösungen (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf
Detailsuche

Red Hat schlägt nun konkret vor, dass stattdessen mehr Computer für die Schulen angeschafft werden. Letztendlich könnten so statt der bisher vorgesehenen 200.000 Computer rund 1 Million Computer angeschafft werden. Die Zahl der Computer je Schule würde so von etwa 14 auf 70 steigen.

Red Hat will dann sein Betriebssystem Red Hat Linux einschließlich Office-Applikationen und den benötigten Ressourcen kostenlos zur Verfügung stellen. Zudem wolle man Online Support für die Software über das Red Hat Network anbieten.

Während Microsofts Vorschlag auf fünf Jahr begrenzt ist, so dass Schulen im Anschluss für neue Lizenzen zahlen müssten, habe der eigene Vorschlag kein Zeitlimit, so Red Hat. Updates würden über das Red Hat Network verteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tina 28. Jan 2002

Brauche für die Schule dringend Info Material für ein Referat, kann mir bitte jemand...

Doc 26. Nov 2001

Sorry, dass ich nicht immer und zu allem Quellennachweise habe. Vielleicht sollte ich in...

Andreas Spengler 26. Nov 2001

Warum eigentlich nicht, wenn man damit einen - auf dem Desktop - kaum vorhandenen...

Doc 26. Nov 2001

Eigentlich sollte ich da gar nicht antworten. Aber kurz das: Greift ihr Linux genauso an...

Doc 26. Nov 2001

Vielen Dank, Michael. Endlich mal jemand, der nicht gleich in Extreme verfällt. Ähm...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /