Web.de AG führt weitere kostenpflichtige Eintragungen ein

Werbe-Einträge sollen dauerhaftes Umsatzpotenzial mit sich bringen

Web.de bietet ab sofort einen neuen Eintragsservice an, bei dem Einträge gegen Gebühr den Inserenten Vorteile bieten sollen. Dabei vergleicht man sich mit den "Gelben Seiten", deren Potenzial man deutlich kostengünstiger erreichen will. Vor allem die zwei Millionen kleinen und mittelständischen Betriebe in Deutschland sind als Kundschaft auserkoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl Printwerbeformen weit weniger Reichweite und keine unmittelbare Erfolgskontrolle vorweisen können, verursachen diese ein Mehrfaches an Kosten im Vergleich zur digitalen Werbung, argumentiert Web.de. Darüber hinaus würden die digitalen "Gelben Seiten" nicht nur eine interaktive, flexible und zielgruppenorientierte Werbung ermöglichen, sondern auch kontrollierbare und schnelle Ergebnisse im Vergleich zu der teureren Printkonkurrenz bewirken, mutmaßt das Unternehmen.

Ein Premium-Eintrag kostet jährlich 120,- Euro. Mit über 450.000 bei Web.de im Verzeichnis eingetragenen professionellen Homepages zielt die Web.de AG auf permanente Umsätze mit einer Rohertragsmarge von über 70 Prozent für solche Dienstleistungen. Würde das Angebot in den nächsten zwei Jahren zum Beispiel von nur zwei Prozent der zwei Millionen potenziellen Kunden wahrgenommen, würde der neue Dienst jährlich wiederkehrende Umsätze von fast fünf Millionen Euro generieren, rechnet Web.de vor. Die Web.de AG plant, mehrere solcher Dienste in naher Zukunft einzuführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Boris 21. Nov 2001

Heißt das, du findest die Spam-Aktion von Web.de gut? Boris

Michael 21. Nov 2001

.. und Boris hackt wieder mal auf WEB.DE herum - weiter so du Miesepeter (auch wenn du...

Boris 21. Nov 2001

Und bis es soweit ist, müllt web.de schon mal alle User, die sich ins Verzeichnis...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /