Wirtschaftministerium wirbt für Sicherheit im Internet

Partnerschaft "Sichere Internet-Wirtschaft" informiert den Mittelstand

Im Rahmen der "BMWi Security Road Show 2001" finden zurzeit in zahlreichen deutschen Städten zwischen München und Rostock Workshops statt, die speziell auf die Probleme des Mittelstands eingehen. Unter dem Titel "Internet-Sicherheit im Unternehmen - eine strategische Größe" bieten die Veranstalter - IHKs, Kompetenzzentren und Verbände - im Rahmen der zwei- bis sechsstündigen Workshops mit 20-150 Teilnehmern zahlreiche Informationen, Kontakte und Anregungen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Jetzt muss der Mittelstand erkennen, dass das Qualitätsmerkmal IT-Sicherheit ein wettbewerbssichernder Vorteil ist", so Wirtschaftsminister Dr. Werner Müller während des Startschusses zur "BMWi Security Road Show 2001". Vor allem kleine und mittlere Unternehmen mit ihrem Potenzial für die Internet- Wirtschaft sollten die Vorteile und Chancen, aber auch die Risiken des Internets noch besser kennen lernen und sich noch stärker über die Notwendigkeit eines sicheren elektronischen Warenverkehrs informieren.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT-Service Desk (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
Detailsuche

Die "Partnerschaft Sichere Internet-Wirtschaft" hat in den vergangenen Wochen mit einer breit angelegten Veranstaltungsserie begonnen. Dazu gehören die "BMWi Security Road Show 2001", Presse- und Anzeigenkampagnen, die Förderung von Verschlüsselungssoftware sowie die Verstärkung der Zusammenarbeit im nationalen und internationalen Rahmen.

Zentraler Punkt ist dabei das Erkennen der Internet-Sicherheit im Unternehmen als Voraussetzung und Notwendigkeit einer mittelständischen IT-Struktur. Internet-Sicherheit muss als "Chefsache" erkannt werden, die das eigene Unternehmen vor steigenden Betriebskosten, Nachteilen gegenüber Mitbewerbern, Imageverlust oder Verlust von Geschäftsmöglichkeiten schützt. Dazu werden die Kernpunkte aktiver Internetsicherheit herstellerneutral und ohne Fachchinesisch erklärt: der Schutz vor Viren und Trojanern, die Bedeutung einer Firewall, Verschlüsselung von E-Mails, digitale Signatur, Open Source/Freie Software und vieles mehr. Alle Themen orientieren sich an der Praxis in den Unternehmen und zeigen Lösungswege und Möglichkeiten der Kooperation mit Spezialisten und Dienstleistern auf. Es bleibt nicht beim Vortrag - Fragen und Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht. Eine Ausstellung begleitet die Roadshow, die direkte Kontakte zwischen Spezialisten und Unternehmensvertretern ermöglicht.

Die aktuellen Termine der "BMWi-Security Roadshow" findet man im Terminkalender auf sicherheit-im-internet.de. Die "BMWi Security Road Show 2001" selbst ist kostenlos, findet aber zum Teil im Rahmen größerer, u.U. kostenpflichtiger Veranstaltungen statt. Nähere Informationen erhält man bei den Veranstaltern, deren Kontaktdaten ebenfalls auf der Terminseite zu finden sind. Die "BMWi Security Road Show 2001" soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /