• IT-Karriere:
  • Services:

HSCSD-Treiber für PalmOS beschleunigen mobiles Internet

Mobiler Internet-Zugang mit Palm-PDA über HSCSD-Handy mit 38.400 Bit pro Sekunde

Das Berliner Software-Haus Nova Media bietet ab sofort ein Treiber-Paket für PalmOS an, das die Datenrate im mobilen Internet erhöhen soll. Die komplette Software "Mobile High Speed für PalmOS 4" wird auf einer Speicherkarte ausgeliefert und eignet sich derzeit ausschließlich für die m500er-Serie von Palm. Der m125 wird noch nicht unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst durch "Mobile High Speed für PalmOS 4" sollen auch auf einem PalmOS-Organizer Datenraten von bis zu 38.400 Bit pro Sekunde über HSCSD-Netze möglich sein. Die maximale Upload-Geschwindigkeit beträgt 28.800 Bit pro Sekunde. Die Software befindet sich auf einer 16-MByte-MultiMedia-Card (MMC) und lässt sich daher auch unterwegs installieren. Die Software kann aber nur auf einem einzigen PDA installiert werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Nach dem Einstecken der Karte wählt man den gewünschten Netzbetreiber samt passendem Handy-Modell und schon soll damit eine HSCSD-Verbindung aufgebaut werden können. Nach der Software-Installation kann die MultiMedia-Card als normale Speicherkarte genutzt werden.

Das Treiber-Paket verträgt sich derzeit mit den Handy-Modellen Nokia 6210, Siemens S40, Ericsson T39m und R520m. In Deutschland bieten nur E-Plus und D-2 HSCSD-Zugänge an, die vom Provider freigeschaltet werden müssen.

Das "Mobile High Speed für PalmOS 4" ist ab sofort für den Palm m500 und den m505 zum Preis von rund 98,- DM (49,95 Euro) erhältlich und wird ausschließlich auf einer Speicherkarte (MMC) ausgeliefert. Eine Variante für den Palm m125 ist noch nicht verfügbar.

Außerdem bietet der Hersteller eine spezielle Version für PalmOS 3.5 an, die dann ohne Speicherkarte 48,90 DM kostet. Allerdings versteht sich die Software nur mit den Handy-Typen Nokia 6210, Siemens S40 und S42 und beherrscht als maximale Datenrate nur 28.800 Bit pro Sekunde.

Update vom 28. Februar 2002:
Ab sofort werden die entsprechenden Treiber auch als Download unter dem Namen Handy-Konfigurator ohne SD-Card über die Homepage von pdassi angeboten. Neben den HSCSD-Verbindungen wird jetzt auch GPRS unterstützt. Weiterhin arbeiten die Treiber nur mit PalmOS 4.x und sind zum Preis von 9,95 Euro als Download erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

Matthias Weiler 28. Dez 2001

Hallo ich habe einen PALM m505 und ein NOKIA 6210 und D2 - Netz , kann mir jemand sagen...

Matthias Weiler 28. Dez 2001

Hallo ich habe einen PALM m505 und ein NOKIA 6210 und D2 - Netz , kann mir kemand sagen...

MichaelR 22. Nov 2001

Auch ich hatte erst Erfolg, als ich noch ein weiteres Kommando hinzugefügt habe. Bei mir...

Luigi Scafuro 22. Nov 2001

Knapp hundert Mark für ein Paket, das mit einigen search-strings im Internet in Form...

Citizen Kain 21. Nov 2001

Hallo! Hat jemand schon irgendwo einmal eine vernünftige Beschreibung der benötigten AT...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /