Latitude C400 - Dells neues ultraleichtes Notebook

Bedeckt hält sich Dell beim Gewicht des Standardmodells und der Akku-Daten. So gibt das Unternehmen nur beim zwar billigeren, aber auch schwachbrüstigeren 4-Zellen-Lithium-Ionen-Akku (27 Wh) das Gewicht des Notebooks mit 1,63 kg an. Beim standardmäßig mitgelieferten Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen und 40 Wh nennt Dell kein Gewicht. Gleiches gilt für die ungefähre Akku-Laufzeit. Hier konnte die Presseagentur zumindest für den Standard-Akku eine Laufzeit von rund vier Stunden nennen. Wie lange die Laufzeit mit dem kleineren und leichteren Akku ist, kann derzeit nur spekuliert werden.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler / Betreuer (m/w/d) Java
    ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  2. Produktmanager (m/w/d) FIT-Connect
    Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
Detailsuche

Das Latitude C400 ist kompatibel mit sämtlichen Modulen der C-Familie und kann C/Port-Portreplikatoren oder C/Dock-Docking-Stationen ohne Adapter nutzen. Zudem ist das Notebook bereits mit zwei integrierten Diversity-fähigen WLAN-Antennen (Wireless LAN, WiFi) ausgestattet. Peripheriegeräte wie ein zusätzliches CD-RW/DVD-ROM-Kombilaufwerk, eine zweite Festplatte oder eines der vielen anderen Laufwerksmodule der Latitude-C-Familie lassen sich so problemlos anschließen.

Dells Latitude C400 kostet mit 866 MHz Taktfrequenz und der genannten Standard-Ausstattung inklusive Windows 2000 Professional rund 5.216,- DM zzgl. Versandkosten. Mit 1,2-GHz-Mobile-Pentium-III-M-Prozessor kostet das Notebook rund 780,- DM mehr. Wählt man den 4-Zellen-Lithium-Ionen-Akku sind rund 80,- DM vom Preis abzuziehen. Das Angebot umfasst einen rund um die Uhr verfügbaren technischen Online- und Telefon-Support, drei Jahre internationalen Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag und ein Jahr Garantie auf Notebook-Akkus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Latitude C400 - Dells neues ultraleichtes Notebook
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Android
Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
Artikel
  1. Prime Air: Amazons Drohnenprojekt soll an schlechter Führung leiden
    Prime Air
    Amazons Drohnenprojekt soll an schlechter Führung leiden

    Ein Bericht beschreibt Amazons Versuche, in Großbritannien Pakete per Drohne auszuliefern, als überschätzt und hoch problematisch.

  2. Ryzen 7 5700G im Test: AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling
    Ryzen 7 5700G im Test
    AMDs 5700X-Ersatz ist unser Gaming-Liebling

    Acht Zen-3-Kerne, integrierte Vega-Grafik, niedriger Preis: Der Ryzen 7 5700G macht zwar vieles richtig, hat aber gewisse I/O-Nachteile.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /