VIA Apollo P4X266A - Verbesserter Pentium-4-Chipsatz

Schnellerer Memory-Controller soll für Leistungsplus sorgen

VIA Technologies hat mit dem VIA Apollo P4X266A eine verbesserte Version des Pentium-4-Chipsatzes P4X266 angekündigt. Der neue Chipsatz soll einen größeren Speicher-Datendurchsatz aufweisen und mit der neuen Southbridge VIA VT8233A für Ultra-ATA/133-Unterstützung kombiniert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom Funktionsumfang entspricht der P4X266A - abgesehen vom schnelleren Memory-Controller für DDR-SDRAM-Module (DDR266) - seinem Vorgänger. Der Chipsatz ist damit kompatibel zu den beiden Versionen des Intel-Pentium-4-Prozessors, der als Variante mit 478 oder 423 Pins geliefert wird. Als Bestandteil von VIAs modularer Mainboard-Architektur-Plattform V-MAP ist der VIA Apollo P4X266A kompatibel zu existierenden Mainboards, die entweder auf dem VIA-Apollo-P4X266- oder dem VIA-ProSavageDDR-P4M266-Chipsatz basieren. Die kommenden DDR333-Speicher unterstützt auch der P4X266A noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Senior Experte Industrial Cybersecurity (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/m/w) im Bereich Archäologie / Digital Humanities
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
Detailsuche

Dem VIA Apollo P4X266A hat das Entwicklungsteam drei pin-kompatible Southbridges zur Seite gestellt. Die neue Southbridge VIA VT8233A bietet als Highlight eine Unterstützung für Ultra-ATA/133-Laufwerke.

Der VIA-Apollo-P4X266A-Chipsatz wird von TSMC in einem dreilagigen Metallfertigungsprozess mit Strukturbreiten von 0,22 Mikron hergestellt. Der Preis beträgt 25,- US Dollar in OEM-Stückzahlen. Mainboards mit dem VIA Apollo P4X266A werden sowohl von VIAs neuer VIA Platform Solutions Division sowie VIAs Mainboard-Partnern angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vidme
Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Digitaler Impfpass: Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke
    Digitaler Impfpass
    Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke

    Was tun mit den illegal ausgestellten digitalen Impfpässen? Zurückziehen ist nicht vorgesehen. Im Notfall müssen alle neu ausgestellt werden.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

Benni 20. Nov 2001

Gibts da schon Benches ? Mich würde mal interessieren wie schnell der gegen den i850 und...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /