• IT-Karriere:
  • Services:

EPCOS - Belebung erst ab dem zweiten Quartal 2002

Umsatz klettert leicht auf 1,9 Milliarden Euro

EPCOS hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2001 gegenüber dem Rekordjahr 2000 in einem deutlich rückläufigen Markt um 3 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro gesteigert. Nach Restrukturierungskosten in Höhe von 63 Millionen Euro beläuft sich das EBIT auf 208 Millionen Euro, der Jahresüberschuss auf 149 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Pro Aktie wurden 2,28 Euro gegenüber 3,68 Euro im Vorjahr verdient, vor Restrukturierungskosten waren es 2,92 Euro. Der Auftragseingang ist im vierten Quartal 2001 mit 209 Millionen Euro gegenüber dem dritten Quartal um 37 Prozent gestiegen.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  2. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München

Der Umsatz betrug im vierten Quartal 361 Millionen Euro und lag damit 18 Prozent unter dem Vorquartal. Bedingt durch außerordentliche Sonderaufwendungen in Höhe von 51 Millionen Euro ergab sich für das 4. Quartal ein Verlust von 52 Millionen Euro beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern.

Auf Grund der Überkapazitäten im Bauelementemarkt sieht sich EPCOS mit einem starken Preisverfall konfrontiert. Während sich im Mobilfunkgeschäft die Nachfrage belebt, zeigen die Automobil- und Industrieelektronik anhaltende Abschwächungstendenzen. Die Entwicklung der Konsumelektronik bleibe schwach. In den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres 2002 sieht sich EPCOS mit einer unverändert schwierigen Geschäftssituation konfrontiert. Danach wird mit einer Belebung auf Grund einer wieder verbesserten Konjunktur, der dann in allen Branchen abgeschlossenen Lagerbestandsbereinigung und den erfolgreichen Innovationen gerechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 8,49€

Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /