• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia mit neuem Handy-Bluetooth-Zubehör

Freisprecheinrichtungen und kabellose Mobildatenfunkverbindungen

Nokia hat drei neue Bluetooth-fähige Zubehörprodukte vorgestellt. Mit dem kabellosen Bluetooth-Zubehör soll die Bedienung von Mobilfunkgeräten wesentlich vereinfacht werden. Im Verlauf des ersten Quartals 2002 werden das kabellose Nokia Headset, das kabellose Nokia Car Kit und die Nokia-Connectivity-Karte erhältlich sein. Alle drei Zubehörprodukte sind mit der neuesten Bluetooth-Version 1.1 kompatibel, so dass sie mit nahezu allen aktuellen Bluetooth-Produkten zusammenarbeiten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kabellose Nokia Headset vereinfacht das Telefonieren mit dem Nokia 6310 sowie mit zahlreichen anderen Bluetooth-kompatiblen Geräten. Mit dem Headset kann der Benutzer Anrufe tätigen und entgegennehmen, ohne das Mobiltelefon in die Hand zu nehmen. Die Sprachanwahl, die Lautstärke sowie das Annehmen und Beenden von Anrufen können - in einem Umkreis von zehn Metern vom Mobiltelefon - direkt über das Headset gesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München

Das kabellose Nokia Car Kit für das Nokia 6310 ermöglicht es Autofahrern, mit beiden Händen am Steuer zu telefonieren - ohne Verbindungskabel oder Halterung am Armaturenbrett. Die Kfz-Freisprecheinrichtung ermöglicht Anrufmanagement, Lautstärkeregelung, Stummschaltung des Autoradios sowie automatische Zündungssteuerung. Sobald das Bluetooth-fähige Mobiltelefon mit der neuen Kfz-Freisprecheinrichtung verbunden ist, kann das Mobiltelefon bei ankommenden Anrufen in der Akten- oder Handtasche gelassen werden.

Die neue Nokia-Connectivity-Karte verbindet Bluetooth-fähige Mobiltelefone ohne Verbindungskabel mit einem mit Bluetooth ausgestatteten PC und ermöglicht darüber hinaus eine sofortige Vernetzung von bis zu acht Endgeräten gleichzeitig. Während der Verbindung über Bluetooth kann der Benutzer kabellos mit dem Nokia 6310 oder dem Nokia 7650 im Internet surfen, E-Mails empfangen und verschicken, Daten austauschen, Faxen sowie Kontaktdaten und Kalendernotizen synchronisieren.

Gerätepreise verriet Nokia noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  2. 15,99€
  3. 51,90€ (Release 12. Februar)

Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
    Boeing 737 Max
    Neustart mit Hindernissen

    Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
    2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
    3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

      •  /